Zum Inhalt springen
Inhalt

Dänemark mit Notmannschaft Hallenfussballer und B-Profis sollen Schlimmeres verhindern

Statt mit dem A-Kader tritt Dänemark für das Testspiel am Mittwoch in der Slowakei mit einer Aushilfsmannschaft an.

Der ehemalige HSV-Spieler John Jensen.
Legende: Hilft an der Seitenlinie aus Der ehemalige HSV-Spieler John Jensen. Imago

Die Posse um die dänische Fussballmannschaft ist um ein Kapitel reicher: Zum Testspiel gegen die Slowakei wird Dänemark am Mittwochabend mit Hallenfussballern und Profis aus unteren Ligen antreten.

Grund dafür ist ein Streit zwischen den eigentlichen dänischen Nationalspielern um Christian Eriksen und dem dänischen Verband. Dabei geht es um die Ausgestaltung von Verträgen. Die Akteure wollen unter anderem die Möglichkeit haben, individuelle Sponsorenverträge abzuschliessen, auch wenn diese in Konkurrenz zum Teamsponsor stehen.

Ex-HSVler an der Seitenlinie

Betreut wird die dänische Notmannschaft am Mittwoch im Testspiel in der Slowakei und am Sonntag im Nations-League-Spiel gegen Wales von John Jensen. Der Europameister von 1992 spielte einst für den HSV und soll Schlimmeres verhindern.

«Ich sehe nur Verlierer in diesem Konflikt, und am meisten verliert der dänische Fussball», sagte der 53-Jährige zum Chaos im dänischen Verband. Er habe als Interimstrainer zugesagt, weil er die Nationalmannschaft als Institution sehe.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.