Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erfolgreiche Saison in England Alioski: «Es ist geil, hier zu spielen»

Der ehemalige Lugano-Spieler blickt auf sein erstes Jahr beim englischen Zweitligisten Leeds United zurück.

In der Saison 2016/17 war er die grosse Attraktion der Super League: Ezgjan Alioski. Der 1,71 m grosse Flügelstürmer schoss den FC Lugano mit 16 Toren quasi im Alleingang in die Europa League und empfahl sich damit für grössere Aufgaben.

Im Sommer 2017 zog es Alioski aus der Sonnenstube der Schweiz in den regnerischen Norden Englands zu Leeds United. Anpassungsprobleme an die «englische Härte» bekundete der Mazedonier keine. Er etablierte sich beim englischen Zweitligisten umgehend als Stammspieler und steuerte insgesamt 7 Tore und 6 Assists bei.

Der physische und temporeiche Spielstil liegt mir sehr.

Dass Leeds am Saisonende nur auf Rang 13 landete, lag vor allem an der mangelnden Konstanz in der Rückrunde. Der Begeisterung und Unterstützung der Fans tat dies jedoch keinen Abbruch. Im Schnitt über 30’000 Zuschauer sahen sich die Spiele ihres Teams jeweils an.

Es ist geil, hier zu spielen. Die Fans leben den Fussball.

Umso mehr will man in Leeds so schnell wie möglich zurück in die Premier League. Seit 14 Jahren träumt man vom Wiederaufstieg. Mit einem Alioski in Topform sollen sich die Aufstiegsambitionen im kommenden Jahr endlich erfüllen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Kinda  (Kinda)
    Er hätte besser noch die EL Saison bei Lugano mitgenommen. Womöglich hätte es dann sogar in die Premier League geschafft.
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      Lugano ist für einen Fussballer Brachland. Ein irrer Präsi, kein Stadion, keine Zuschauer. Leeds passt. Da spielt er. Das ist besser als bei einem PL Verein auf der Bank zu sitzen. Alioski wird seinen Weg machen.
    2. Antwort von Ralph Dietrich  (Didi65)
      Das könnte man vielleicht sagen, wenn er sich nicht durchgesetzt hätte aber so...? Stammplatz, Akzeptanz, Heimspiele vor 30000 Zuschauer und sicherlich auch ein fürstliches Salär = alles richtig gemacht. Zudem ist er da für einen Premier-Club bestimmt im besseren Schaufenster als in Lugano...