Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Leonardo Bertone.
Legende: Spielt künftig in der Major League Soccer Leonardo Bertone. Freshfocus
Inhalt

Fussball-News Bertone verlässt YB in Richtung Cincinnati

Der Mittelfeldspieler wechselt per sofort in die USA. Und: Al Ain ist erster Finalist an der Klub-WM.

Leonardo Bertone, dessen Vertrag im Sommer ausgelaufen wäre, setzt seine Karriere in Übersee fort. Der 24-Jährige wechselt zum neu gegründeten FC Cincinnati, der ab der im März beginnenden Saison in der Major League Soccer spielt. Für die Young Boys bestritt Bertone seit 2012 179 Ernstkämpfe und brachte es dabei auf 18 Tore. In der laufenden Saison wurde der ehemalige YB-Junior in 8 von 18 Super-League-Partien eingesetzt.

Al Ain hat sich als erstes Team für den Final der Klub-WM qualifiziert. Der Rekordmeister aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzte sich im Halbfinal gegen River Plate Buenos Aires, den Sieger der Copa Libertadores, mit 5:4 nach Penaltyschiessen durch. Während beim Heimteam sämtliche fünf Schützen trafen, scheiterte bei River Plate der argentinische Internationale Enzo Perez an Al Ains Keeper Khalid Eisa. Nach 90 Minuten und torloser Verlängerung hatte es 2:2 gestanden. Den anderen Finalisten ermitteln am Mittwoch Real Madrid und die Kashima Antlers aus Japan.

Zlatan Ibrahimovic hat bei L.A. Galaxy in der amerikanischen Major League Soccer einen Vertrag für die Saison 2019 unterschrieben. In der vergangenen Spielzeit war der 37-Jährige als Neuling des Jahres ausgezeichnet worden, er stand in der Top-Elf der Liga und erzielte das Tor des Jahres. Insgesamt gelangen ihm 20 Treffer und 10 Vorlagen. Im vergangenen Monat hatte es Spekulationen um eine Rückkehr von Ibrahimovic zur AC Milan gegeben.

Helgi Kolvidsson wird Nachfolger von René Pauritsch. Der 47-jährige Isländer war bis im vergangenen Sommer in seiner Heimat Assistent von Nationalcoach Heimir Hallgrimsson. In seiner Karriere spielte er unter anderem in Österreich für Kärnten und Austria Lustenau sowie in Deutschland in der 2. Bundesliga für Mainz. Als Trainer war er in den gleichen Ländern für Pfullendorf, Austria Lustenau, Wiener Neustadt und Ried tätig.

Helgi Kolvidsson.
Legende: War Co-Trainer von Island Helgi Kolvidsson. Imago

Gelson Fernandes hat seinen auslaufenden Vertrag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler war im Sommer 2017 an den Main gewechselt.

Sendebezug: Radio SRF 3, 18.12.2018, Bulletin von 18:00 Uhr

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.