Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball-News Manipulation bei PSG-Kantersieg über Roter Stern?

Die Uefa hat offenbar einen «glaubwürdigen Hinweis» erhalten. Und: Van Basten verlässt die Fifa.

Neymar kurvt durch die Belgrader Abwehr.
Legende: Liessen sich die Serben absichtlich deklassieren? Neymar kurvt durch die Belgrader Abwehr. Imago

Das Champions-League-Spiel zwischen Paris St-Germain und dem serbischen Meister Roter Stern Belgrad (6:1) am 3. Oktober steht offenbar unter dem Verdacht der Wettmanipulation. L'Equipe berichtet, ein ranghoher Vertreter des serbischen Klubs habe im Vorfeld des Spiels eine hohe Summe darauf gewettet, dass sein eigenes Team mit 5 Toren Unterschied verlieren werde. Die Uefa habe den Hinweis von einem Informanten erhalten, der als glaubwürdig gelten soll.

Legende: Video So kanterte PSG Roter Stern nieder abspielen. Laufzeit 03:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.10.2018.

Die belgische Korruptionsaffäre zieht weiter ihre Kreise. Die Bundesstaatsanwaltschaft gab am Freitag bekannt, dass sich gegen insgesamt 19 Personen Anklage erhoben hat. Darunter befindet sich auch Ivan Leko, der Trainer von Meister Brügge. 9 Personen bleiben in Untersuchungshaft.

Marco van Basten tritt als Chef für technische Entwicklung bei der Fifa zurück. Der Niederländer will künftig mehr Zeit für seine Familie haben. Der 53-Jährige hatte die Aufgabe, mögliche Regeländerungen zur Modernisierung des Fussballs zu prüfen. Massgeblich beteiligt war er bei der Einführung des Video-Schiedsrichters.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.