Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

In Englands dritthöchster Liga Schweizer Milliardärs-Sohn übernimmt AFC Sunderland

Der Schweizer Kyril Louis-Dreyfus wird der neue Besitzer des englischen Traditionsklubs AFC Sunderland.

Kyril Louis-Dreyfus hält sein Mobiltelefon in den Händen.
Legende: Neuer mächtiger Mann bei Sunderland Der erst 22-jährige Zürcher Kyril Louis-Dreyfus. imago images

Wie der League-One-Klub an Weihnachten auf seiner Webseite mitteilte, einigte sich der bisherige Eigentümer Stewart Donald mit dem 22-jährigen Zürcher Kyril Louis-Dreyfus auf eine Übernahme. Diese soll Mitte Januar über die Bühne gehen. Zuerst muss die English Football League (EFL) dem Deal zustimmen.

Louis-Dreyfus ist der Sohn des verstorbenen Robert Louis-Dreyfus und von Margarita Louis-Dreyfus. Seine Mutter ist die ehemalige Eigentümerin von Olympique Marseille. Mit ihrem heutigen Partner, dem ehemaligen Nationalbank-Präsidenten Philipp Hildebrand, lebt Margarita Louis-Dreyfus in der Schweiz.

Bekannt aus einer Netflix-Doku

Sunderland belegt in der League One, der dritthöchsten Liga Englands, derzeit einen Mittelfeldplatz. Der Klub aus dem Nordosten des Landes erlangte grössere Bekanntheit durch die Netflix-Dokumentation «Sunderland'Til I Die». Dabei waren nach dem Abstieg aus der Premier League die beiden Saisons 2017/18 und 2018/19 beleuchtet worden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.