Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nur eine der zwei wichtigsten Fussballer-Wahlen findet statt
Aus Sportradio vom 17.12.2020.
abspielen. Laufzeit 02:19 Minuten.
Inhalt

Kein «Ballon d'Or» Warum die Fifa ihren Besten wählt und France Football nicht

Am Donnerstagabend wählt die Fifa ihren Weltfussballer. Der «Ballon d'Or» von France Football wird in diesem Jahr hingegen nicht vergeben.

Robert Lewandowski, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi? Diese 3 Ausnahme-Fussballer machen am Donnerstagabend an einer virtuellen Preisverleihung den Fifa-Preis «The Best» unter sich aus. Seit 2017 gibt es dies Auszeichnung des Fussball-Weltverbands.

Live-Hinweis

Die Fifa kürt auch 2020 den Weltfussballer. Am Donnerstag können Sie die Fifa-Wahl «The Best» ab 19:00 Uhr im unkommentierten Livestream auf srf.ch/sport oder in der SRF Sport App mitverfolgen.

Deutlich mehr Prestige und Geschichte hat der «Ballon d'Or»: Seit 1956 vergibt das Fussball-Magazin France Football den goldenen Ball an den besten Spieler der abgelaufenen Saison – nicht aber in diesem Jahr. Die Gründe dafür erfahren Sie im Audio oben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Robert Lewandowski wäre endlich an der Reihe, denn was dieser als "Torgarant" leistet ist absolute Weltklasse!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Ich habe grundsätzlich nichts gegen diese Wahlen. Es ist gute Unterhaltung und bietet spannende Disskussion auch wenn es schlussendlich nie eine 100% richtige Antwort geben wird...
    Genauso wie bei Anlässen wie den Sports Awards in der Schweiz, dient es als Unterhaltungssendung sehr gut.

    In diesem Jahr muss ich sagen, dass ich persönlich enttäuscht wäre, wenn Lewandowski die Auszeichnung nicht gewinnen würde. Er hat es verdient!
    Messi und Ronaldo gehören dieses Jahr mMn nicht in die Top 3.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Wählt doch auch "Euren Besten". Das tun doch scheinbar alle so gerne. Wo kämen wir da hin, wenn wir nicht wüssten, wer die Journalisten für den besten halten... mit Notenblatt am Besten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen