Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Australiens Premier dankt Thailands Regierung abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.02.2019.
Inhalt

Keine Abschiebung Thailand lässt bahrainischen Fussballer frei

Der nach Australien geflohene Ex-Nationalspieler Hakeem al-Araibi kann in seine Wahlheimat zurückkehren.

Der bahrainische Fussballer Hakeem al-Araibi ist aus thailändischer Haft entlassen worden und in seine Wahlheimat Australien abgereist. Das Auslieferungsverfahren gegen den inhaftierten 25-Jährigen sei eingestellt worden, sagte ein Staatsanwalt.

Der frühere bahrainische Nationalspieler Al-Araibi, der beim australischen Zweitligisten Pascoe Vale FC unter Vertrag steht, war Ende November mit seiner Frau in die Flitterwochen nach Thailand geflogen und dort verhaftet worden.

Hakeem Al-Araibi
Legende: Hakeem Al-Araibi Hier bei einem Gerichtstermin Anfang Februar. Reuters

Er war 2014 aus Bahrain nach Australien geflohen. In seiner Heimat wird ihm vorgeworfen, für den Anschlag auf eine Polizeistation mitverantwortlich zu sein. Al-Araibi gibt an, zur fraglichen Zeit nicht in Bahrain gewesen zu sein. Laut eigener Aussage wurde er in Untersuchungshaft gefoltert.

Für seine Freilassung hatten sich Prominente eingesetzt, darunter Australiens ehemaliger Nationalmannschafts-Captain Craig Foster sowie die australischen Retter der thailändischen Kinder, die 2018 in einer Höhle eingeschlossen waren.