Zum Inhalt springen

Nach Brücken-Unglück Kickoff in Genua wird verschoben

Der Saisonauftakt in der Serie A steht nach dem Brücken-Einsturz unter einem unglücklichen Stern. Die Teams aus Genua pausieren.

Blick auf das Stadion in Genua.
Legende: Kein Betrieb am Sonntag im Stadio Luigi Ferraris Sampdoria sagte sein Heimspiel zum Meisterschaftsbeginn ab. Imago

Die ursprünglich für Sonntag angesetzten Partien der Erstligisten Sampdoria und CFC Genua wurden aus Pietätsgründen verschoben. In der italienischen Hafenstadt werden nach einem Brücken-Unglück mindestens 39 Todesopfer betrauert.

Beide Klubs hatten um eine Terminverlegung gebeten. Für Sampdoria war ein Heimspiel gegen den AC Florenz angesetzt, CFC Genua sollte zum Saisonstart bei der AC Milan antreten. Beide Gegner hätten angesichts der Tragödie ihre Zustimmung erteilt, hiess es in einem Statement der Lega Serie A.

Die Ausweichtermine sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Das Drama in den Hinterköpfen

Schon zuvor war entschieden worden, vor Anpfiff jeder Serie-A-Partie am kommenden Wochenende eine Schweigeminute abzuhalten. Zudem werden alle Spieler Trauerflor tragen.