Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sportlich wertloses Nachspiel Brasilien vs. Argentinien: Wiederholung wird anberaumt

Die Fifa-Berufungskommission ordnet an, das letzten Herbst nach einem Corona-Eklat abgebrochene WM-Qualispiel zwischen Brasilien und Argentinien nachzuholen.

Menschenauflauf auf dem rasen.
Legende: Diskussionen statt rollender Ball Anfang September 2021 war nach einer Intervention von Corona-Sicherheitsleuten an ein Fussballspiel nicht mehr zu denken. imago images/MB Media

Die südamerikanische WM-Ausscheidung ist seit Ende März abgeschlossen. Die Tabellenersten Brasilien und Argentinien haben das Ticket für die Endrunde in Katar längst im Sack. Und doch müssen beide Top-Nationen nachsitzen.

Die Fifa sprach sich für eine Wiederholung des Anfang September 2021 abgebrochenen Spiels in São Paulo aus. Nach wenigen Minuten wurde damals der Match zuerst unter- und dann abgebrochen. Beamte der Gesundheitsbehörde Anvisa hatten den Rasen gestürmt. Es ging um drei argentinische Spieler, die angeblich gegen Covid-19-Bestimmungen verstossen hatten.

Audio
Aus dem Archiv: Plötzlich Chaos auf dem Platz
00:26 min
abspielen. Laufzeit 26 Sekunden.

Geldbussen werden halbiert

Daraufhin hatte die Fifa ein Disziplinarverfahren gegen die involvierten Nationalverbände eingeleitet. Sowohl CBF als auch AFA legten Berufung ein. Die Beschwerden wurde nun abgelehnt. Hingegen fallen die Bussen tiefer aus.

Der brasilianische Verband hat wegen Ordnungs- und Sicherheitsverstössen 250'000 Schweizer Franken zu entrichten. Die Argentinier werden mit 100'000 Franken belangt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.