Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Swiss Football League begrüsst die Verlegung der EM
Aus Sport-Clip vom 17.03.2020.
abspielen
Inhalt

Super League, wie weiter? Claudius Schäfer plädiert für eine koordinierte Lösung

Die Annullierung der EURO verschafft auch der Swiss Football League etwas Luft. Doch ist der Spielraum effektiv ausreichend?

Die «Super-League»-lose Zeit beträgt inzwischen schon 23 Tage – und sie wird noch deutlich länger andauern. 13 Runden wären im höchsten Championat noch zu bestreiten.

Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League, macht Erklärungsversuche und äussert sich zu verschiedenen Szenarien. Allerdings können seine Einschätzungen in der verrückten Corona-Krise fast schon Stunden später wieder überholt sein.

‹Geisterspiele› sind auch für uns ein Graus.
Autor: Claudius Schäfer

Der 47-jährige Berner gibt sich dabei nicht als Prophet, aber als Zweckoptimist. Und er betont, dass die Gesundheit sowie die Eindämmung des grassierenden Virus immer und jederzeit oberste Priorität geniesse.

Video
Schäfer: «Alles im Juni zu spielen, ist ein Ding der Unmöglichkeit»
Aus Sport-Clip vom 17.03.2020.
abspielen
  1. Zur Deadline für die Wiederaufnahme der Super League:
    «Eine solche Frist existiert aktuell nicht. Wir arbeiten mit Hochdruck an verschiedenen Optionen, auch an möglichen Spielplänen. Aber es gibt zahlreiche Unwägbarkeiten – wie die Verfügbarkeit der Stadien oder ab wann überhaupt wieder trainiert werden kann.»
  2. Zur Tatsache, dass noch 13 Meisterschaftsrunden fehlen:
    «Dazu sind wir im Cup erst im Viertelfinal, und der FC Basel ist noch in der Europa League engagiert. Dass wir all dies im Juni spielen können, ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.»
  3. Zum weiteren Vorgehen:
    «Für mich wäre es zentral, dass alles europäisch koordiniert wird und wir uns für ein gemeinsames Vorgehen entschliessen.»
  4. Zur Alternative «Geisterspiele»:
    «‹Geisterspiele› sind auch für uns ein Graus. Deshalb haben wir ganz zu Beginn auch sogleich verschoben und nicht solche angesetzt, wie dies in anderen Ligen der Fall war. Aber wenn man es in die Waagschale wirft und zwischen Saisonende oder -abbruch entscheiden muss, dann würde ich eher das ‹Geisterspiel›-Szenario begrüssen.»

Hören Sie im untenstehenden Video, was Schäfer zum Liquiditäts-Engpass bei den einzelnen Schweizer Klubs sagt und wie hoch er die Solidarität unter den Playern einschätzt.

Video
Schäfer: «Abstriche müssen alle machen»
Aus Sport-Clip vom 17.03.2020.
abspielen

Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 17.03.2020, 14:15 Uhr; bud

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Es wäre einfach! Doch man will irgend etwas durchboxen. Der Mensch hat Mühe zu verzichten. Wieso nicht das ganze Jahr einfach Resultat mäßig streichen, so das man sagt das Fußballjahr hat es nicht gegeben. National und International kehren wir zurück auf die Ranglisten von Ende der Saison 18/19. YB und FCB spielen die Quali für die CL, die andren Qualifizierten spielen die EL Quali. Doch befürchte ich das der Mensch und das Geschäft Fussball für solch Pragmatische Lösungen nicht zu haben sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    "Aktiver Sport in der Öffentlichkeit" ?? = vorläufig haben einzig und allein Massnahmen und deren Einhaltung durch die Menschheit betreffend "Coronavirus" Priorität!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Warum nicht einfach die Saison abbrechen und im Sommer mit einer neuen Saison anfangen. Weil dann evtl. klarer ist wie was und wo weiter geht mit den virus. Und für die welche jetzt mit finanziellen Einbussen kommen. Ich habe selber ein Geschäft und muss dies auch bis 19.04 schliessen das heisst auch kein Umsatz. Und ich selber gehe davon aus das es nach dem 19.04 auch nicht gleich voll weiter geht. Ich wünsche allen eine gute Zeit
    Ablehnen den Kommentar ablehnen