Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Kein Sieger im ewigen Duell zwischen ManUnited und Liverpool abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
00:24 min
Inhalt

0:0 im Topspiel vs. Liverpool ManUnited macht dem Stadtrivalen einen Gefallen

Liverpool kommt beim Erzrivalen ManUnited nicht über ein 0:0 hinaus. Der Vorsprung auf ManCity beträgt nur noch 1 Punkt.

Nach dem 20. Spieltag hatte Liverpool 7 Punkte Vorsprung auf Manchester City. 7 Runden später beträgt die Reserve der «Reds» auf die «Citizens» nur noch ein Punkt.

Wie schon unter der Woche in der Champions League gegen Bayern München blieb das Team von Trainer Jürgen Klopp auch bei Manchester United in der Offensive blass. Auch der in der 71. Minute eingewechselte Xherdan Shaqiri wusste keine entscheidenden Akzente mehr zu setzen.

Solskjaer bleibt in der Liga unbesiegt

Dank solider Defensivarbeit blieb ManUnited auch im 10. Premier-League-Spiel unter Ole Gunnar Solskjaer ohne Niederlage. Dies obwohl der norwegische Coach in der ersten Halbzeit grosses Pech bekundete. Solskjaer musste verletzungsbedingt alle 3 Wechsel innerhalb der ersten 45 Minuten vollziehen.

Ein Punktgewinn war aus Sicht der «Red Devils» jedoch zu wenig, um Platz 4 zu verteidigen. Arsenal siegte im Parallelspiel mit Granit Xhaka und Stephan Lichtsteiner in der Startelf gegen Southampton mit 2:0 und rückte auf den letzten Champions-League-Rang vor.

Leicester feuert Trainer Puel

Leicester City trennt sich per sofort von Trainer Claude Puel. Die «Foxes» reagieren damit auf die negative Entwicklung der letzten Wochen. Am Samstag hatte Leicester zuhause gegen Crystal Palace 1:4 verloren. Es war die 5. Niederlage in den letzten 6 Partien. In der Tabelle liegt der Meister von 2016 auf Platz 12.

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 24.02.2019, 17:10 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.