Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

0 Punkte, 99 Gegentore Türkischer Zweitligist Karabükspor im Elend

Letztes Jahr aus der Süper Lig abgestiegen, wird Karabükspor gleich durchgereicht. Vor allem wegen Misswirtschaft.

Anzeigetafel in Karabük
Legende: Keine Seltenheit mehr Vor einem Jahr war Kardemir Karabükspor noch in der höchsten Liga, kassierte aber auch da Klatschen wie das 0:7 gegen Galatasaray. Archivbild Imago Images

31 Spiele, 3 Remis, 28 Niederlagen, 99 Gegentore und die einzigen 3 Punkte wegen Verstössen der Klubleitung im administrativen Bereich abgezogen: So lautet die verheerende Saisonbilanz von Kardemir Karabükspor in der türkischen 1. Lig (zweithöchste Spielklasse).

Nach dem Abstieg aus der Süper Lig am Ende der letzten Saison fiel das Team komplett auseinander. Der Klub konnte die Löhne der Spieler nicht mehr bezahlen. Dies, weil Karabükspor lange über seine Verhältnisse gelebt hat und die Klubleitung Geschäftspartner mit lukrativen Aufträgen versorgt hat.

So wurden beispielsweise:

  • 120'000 Bett-Überwürfe für den Klub bestellt. Damit hätte jeder zweite Einwohner von Karabük mit einer solchen Tagesdecke versorgt werden können.
  • Über 7 Millionen Mineralwasser-Flaschen pro Monat eingekauft
  • In 1,5 Monaten 20'000 Shampoo-Flaschen eingekauft
  • Monatlich 2 Lastwagen mit Käse bestellt

Mittlerweile ist das mit Junioren und Amateur-Fussballern bestückte Team sportlich nicht mehr konkurrenzfähig und wird den nächsten Abstieg hinnehmen müssen.

Die Tabelle der türkischen Lig 1.
Legende: Ein Bild des Grauens für Karabükspor Die Tabelle der türkischen Lig 1. transfermarkt.ch

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.