Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

1:1 in Nürnberg Glückliche Punkteteilung für Schalke

Dank eines aberkannten Nürnberg-Treffers, eines parierten Elfmeters und des späten Ausgleichs holt Schalke einen Punkt.

Breel Embolo sieht Ausgleich
Legende: Sieht hier den 1:1-Ausgleich seiner Mannschaft Breel Embolo (mitte). Imago

«Endlich» wird man auf Nürnberger Seite gesagt haben, als Ex-YB-Spieler Yuya Kubo den «Club» in der 82. Minute in Führung schoss. «Verdient» hätte das Prädikat eines unparteiischen Betrachters gelautet.

Doch die Schalker Antwort kam prompt: Keine 2 Minuten später klärte Nürnberg-Torwart Christian Mathenia ungenügend, Omar Mascarell haute aus 20 Metern drauf und Matija Nastasic lenkte letztlich ins Tor zum 1:1-Schlussstand ab.

Unglücksrabe Behrens

Für die Nürnberger war der Ausgleich besonders bitter, da sie zuvor die grösseren Chancen verzeichneten. Sinnbildlich waren Hanno Behrens Minuten vor der Pause:

  • Der Nürnberg-Captain streckte sein Bein in der 43. Minute nach dem Ball, während auch Schalke-Goalie Alexander Nübel versuchte, dazwischen zu greifen. Behrens war früher dran, legte den Ball an Nübel vorbei und schoss ein. Der Schiedsrichter entschied jedoch, zu Unrecht, auf Foul.
  • In der Nachspielzeit der ersten Hälfte durfte Behrens auch noch einen Elfmeter treten. Nübel ahnte jedoch die Ecke, war schnell unten und parierte.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.