Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kilian: Der erste infizierte Bundesliga-Spieler
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

1. kranker Bundesliga-Profi Corona-infizierter Kilian: «Zitterattacken und Angstzustände»

Deutschlands U21-Spieler Luca Kilian schildert den Krankheitsverlauf von Covid-19 und warnt eindringlich.

Die gute Nachricht vorweg: Luca Kilian hat die Infektion mit dem Coronavirus überstanden. Beim Verteidiger des SC Paderborn war dieses vor 10 Tagen als erstem Spieler der 1. Bundesliga nachgewiesen worden.

Was der deutsche U21-Nationalspieler seither durchgemacht hat, war happig. In einem Interview mit dem Westfalen-Blatt äussert er sich: «Ich bin Sportler und fit, hatte aber sehr schwer mit dem Virus zu kämpfen.»

So beschreibt Kilian den Krankheitsverlauf:

  • 10. März: Kratzen im Hals, aber ohne Husten.
  • 11. März: Kopfschmerzen, aber trotzdem im Training.
  • 12. März: Hitzeattacken und Test.
  • 13. März: Positiver Befund.
  • Mehrere Tage Fieber, Schüttelfrost und Zitterattacken.
  • Dazu Angstzustände, die erst nach 4 Tagen langsam abklingen.

Kilian verbrachte die schwierige Zeit isoliert in seinem Elternhaus. Glücklicherweise ist seine Mutter ausgebildete Krankenschwester. Jetzt warnt der 20-Jährige nachdrücklich: «Mit dieser Krankheit ist nicht zu spassen!» Und er sagt: «Wir sollten erst wieder spielen, wenn die Gefahr gebannt ist.»

rha

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernesto Asher Meng  (Ashi Ernesto)
    Danke, dass der Profi Fussballer Kilian offen berichtet hat und SRF dies auch berichtet. Da es immer noch Menschen gibt die an Verschwörungstheorien glauben, umso wichtiger. Corona ist noch nicht erforscht und man weiss nur, dass Sie bei sehr alten Menschen oft tödlich ist. Mich erstaunen die 2 Deutschen ÄRZTE wo via You Tube, solche Haarsträubende Geschichten streuen. Unsere Regierung macht einen guten Job. Danke Herr Koche, BR Berset und allen anderen Verantwortlichen. Wir Alten müssen zu H.b
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Der Angsatzustand kam wohl von der dramatisierung des Virus zustande. Wenn man so viel angst verbreitet ist klar bekommen einige Angst wenn sie es haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen