Zum Inhalt springen
Inhalt

11:1-Sieg gegen Fünftligist DFB-Pokal: Gladbach schiesst Hastedt die Bude voll

Alassane Pléa und der Ex-FCZ-ler Raffael bejubeln einen der 11 Treffer.
Legende: 2 Spieler, 6 Tore Alassane Pléa und der Ex-FCZ-ler Raffael bejubeln einen der 11 Treffer. Imago
  • Gladbach erreicht mit einem 11:1-Kantersieg die 2. Runde im DFB-Pokal.
  • Auch Augsburg, Düsseldorf, Leipzig und Hannover feiern am Sonntag Siege.
  • Union Berlin mit Trainer Urs Fischer steht ebenfalls in der 2. Runde.

1:0 nach 2 Minuten, 3:0 nach 15 Minuten, 6:0 zur Pause, 8:0 nach 56 Minuten, 11:0 nach 84 Minuten und 11:1 zum Schluss. Borussia Mönchengladbach kannte mit dem BSC Hastedt keine Gnade. Das Hecking-Team war für den höchsten Sieg in Runde 1 besorgt.

Der bemitleidenswerte Fünftligist aus der Bremen-Liga bekam so richtig die Hütte voll. Bei den «Fohlen» – die ohne Michael Lang, Nico Elvedi (beide verletzt), Yann Sommer und Josip Drmic (beide geschont) spielten – schossen Thorgan Hazard, Raffael und Neuzugang Alassane Pléa je drei Treffer. Hastedt kam in der 88. Minute immerhin noch zum Ehrentor.

Sieg für Fischer

Hannover (6:0) und Düsseldorf (5:0) siegten ebenfalls standesgemäss. Leipzig (3:1) musste einen Rückstand drehen, während sich Augsburg (2:1 bei Steinbach) nicht mit Ruhm bekleckerte.

Der Schweizer Trainer Urs Fischer feierte mit Union Berlin nach dem erfolgreichen Ligastart (2 Spiele, 4 Punkte) im Pokal einen 4:2-Erfolg bei Carl Zeiss Jena.

Urs Fischer lacht.
Legende: Hat gut lachen Urs Fischer bleibt als Union-Trainer ungeschlagen. Keystone