Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

17. Runde Bundesliga Paderborn düpiert Frankfurt

Das Schlusslicht gewinnt gegen das Team von Adi Hütter 2:1. Düsseldorf setzt sich gegen Union Berlin durch.

Fussballspieler
Legende: Lange Gesichter Die Frankfurter nach einem weiteren Dämpfer im Dezember. Keystone

Eintracht Frankfurt hat vor der Winterpause nicht aus seiner Baisse herausgefunden. Bei Aufsteiger und Schlusslicht Paderborn verlor die Mannschaft von Adi Hütter 1:2. Der Niederländer Bas Dost erzielte das Anschlusstor in der 72. Minute. Es war das 1000. Bundesliga-Tor im Kalenderjahr 2019. Danach stand Paderborn dem 3:1 näher als Frankfurt dem 2:2. Für die Eintracht endet damit ein enttäuschender Dezember standesgemäss: In 6 Pflichtspielen gab es neben 5 Niederlagen ein Remis.

Union vergibt Sieg

Union Berlin schloss die Herbstrunde der Bundesliga mit einer 1:2-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf ab. Nachdem Mittelfeldspieler Michael Parensen für die Mannschaft von Trainer Urs Fischer kurz nach der Pause ausgeglichen hatte, dominierte Union den Match bis zuletzt deutlich. Aber die Berliner vermochten eine Handvoll guter Möglichkeiten nicht zu verwerten. In der 90. Minute wurden sie dafür bestraft. Düsseldorfs Mittelfeldspieler Erik Thommy traf aus rund 25 Metern mit einem Aufsetzer via Pfosten.