Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2:1-Erfolg im Final Valencia düpiert Barça und holt sich die Copa del Rey

Valencia schafft im Final der Copa del Rey die Überraschung, bezwingt Barcelona 2:1 und vermiest Messi und Co. das Double.

Valencias Captain Dani Parejo jubelt ausgiebig.
Legende: Grosser Erfolg Valencias Captain Dani Parejo (r.) jubelt ausgiebig. imago images

Beim 5. Mal hat es ihn erwischt, den FC Barcelona: Die Katalanen mussten sich im Final der Copa del Rey in Sevilla dem FC Valencia geschlagen geben und verpassten somit den 5. Pokalerfolg in Serie.

Damit muss sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde nach dem bitteren Aus im Champions-League-Halbfinal gegen Liverpool mit dem Gewinn der Meisterschaft begnügen.

Valencias starke erste Halbzeit

Die Weichen zum Coup stellte Valencia in den ersten 45 Minuten. Zweimal profitierte der Aussenseiter von defensiven Aussetzern Barcelonas:

  • 21. Minute: Kevin Gameiro setzt Jordi Alba mit einer einfachen Körpertäuschung schachmatt und lässt Jasper Cillessen keine Chance.
  • 33. Minute: Alba hat im Laufduell mit Carlos Soler das Nachsehen und lässt den Valencia-Spieler flanken. Im Zentrum vollstreckt Rodrigo Moreno mit dem Kopf.

Zu mehr als dem Anschlusstor durch Lionel Messi (73.) reichte es Barcelona trotz teils drückender Überlegenheit in der Schlussphase nicht. Für Valencia ist es der insgesamt 8. Pokalerfolg – der erste seit 2008.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.