Zum Inhalt springen

Header

Audio
Union jubelt in Frankfurt (ARD, Autor: Philipp Hofmeister)
abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Inhalt

2:1-Sieg bei der Eintracht Union Berlin dank 2 Frankfurt-Geschenken zu Premieren-Sieg

Das Team von Urs Fischer ringt Frankfurt 2:1 nieder und überholt die Hessen in der Tabelle.

Union feiert in Frankfurt eine Premiere: Im 9. Versuch können die «Eisernen» dank einem 2:1 erstmals 3 Punkte einfahren. Die Tore der Berliner fallen dabei nach gütiger Mithilfe der Gastgeber:

  • 49. Minute: Drei Frankfurter Defensiv-Akteure schauen sich mit dem Ball im Strafraum nur gegenseitig an. Christopher Lenz holt sich das freiliegende Spielgerät und assistiert Sebastian Andersson zu seinem 9. Saisontreffer perfekt.
  • 67. Minute: Nach einer Hereingabe klärt Frankfurt-Goalie Kevin Trapp nur ungenügend, ehe der Ball via seinem Vordermann Evan N'Dicka ins eigene Tor kullert.

Union überholt Frankfurt

Der Anschlusstreffer für die zuletzt formstarke Truppe von Adi Hütter kam zu spät. Schuld daran war ausgerechnet der Berliner Florian Hübner (79.) nach einem unglücklichen Ablenker.

In der Tabelle verabschiedet sich das Team von Urs Fischer damit definitiv von der Abstiegszone. Dank den 3 Punkten überholt es gar Frankfurt und liegt neu auf Platz 10.

twu

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    UB war lange Zeit die bessere Mannschaft nur am Schluss mussten sie noch zittern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Der BL Neuling Union ist eine kampfstarke Truppe und schlägt sich sehr tapfer im Mittelfeld und ist auch noch vor der Hertha klassiert!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Wallnoefer  (wallnoea)
    Urs Fischer. Das ist doch der Trainer, der - nach gewonnener Meisterschaft und Cupsieg - dem kauzig, nerdigen FC Basel Präsidenten Bernhard Burgener und seinem Comedian Einflüsterer Karli Odermatt zu wenig Bebbi und nicht erfolgreich und leidenschaftlich genug war ? Es geht doch nichts über Kompetenz und sportliche Ambition ! Gratulation Urs Fischer ..und weiter Ojeeh FCB. Arroganz und Ignoranz ist eine gefährliche Mischung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Silvan Ecktan  (SilvanEcktAn)
      Als FC Basel-Fan muss ich dem leider zähneknirschend zustimmen...
      Seit dem Abgang von Urs Fischer ging es mit dem FCB steil bergab.

      Trotzdem muss ich sagen, dass dies für Fischer selbst das Beste war, was ihm passieren konnte. Denn auf diesem Weg ist er nun ein Erfolgs-Coach in der Bundesliga geworden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen