Zum Inhalt springen

Header

Audio
Trapp: «Wussten, dass heute der Moment ist» (ARD, Joscha Bartlitz)
abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Inhalt

2:1-Sieg mit Younes-Traumtor Frankfurt trotzt auch den Bayern

Bayern muss gegen Frankfurt die 3. Saisonpleite in der Bundesliga einstecken. Gladbach gibt erneut Punkte ab.

Auch Bayern München konnte den Lauf Frankfurts nicht stoppen. Die Hessen (ohne den gesperrten Djibril Sow, ab 93. mit Steven Zuber) blieben beim 2:1-Heimerfolg zum 11. Mal in Serie ungeschlagen.

Daichi Kamada eröffnete das Skore in der 12. Minute. Der Japaner bereitete auch das 2:0 vor. Amin Younes liess Manuel Neuer mit einem trockenen Schuss ins Lattenkreuz keine Chance (31. Minute).

Amin Younes
Legende: Torschütze zum 2:0 Amin Younes. imago images

Nach toller Vorarbeit von Leroy Sané traf Robert Lewandowski mit seinem 26. Saisontreffer nur noch zum Anschluss (53.), das Schlussfurioso brachte keinen Treffer mehr. Leipzig könnte mit einem Sieg gegen Hertha Berlin am Sonntag bis auf 2 Punkte zum Leader aufschliessen.

Gladbach verliert gegen Mainz

Gladbachs Baisse hält vor dem Champions-League-Duell mit Manchester City an. Mit Yann Sommer, Nico Elvedi und dem zur Pause eingewechselten Denis Zakaria gab es gegen Mainz eine 1:2-Pleite. Kevin Stöger gelang in der 86. Minute der Siegtreffer für den Tabellenvorletzten, Breel Embolo kam erst danach ins Spiel. Die «Fohlen» warten damit seit 4 Partien auf einen Sieg.

Stuttgart gewann gegen Köln 1:0. Matchwinner für die Schwaben war einmal mehr der Österreicher Sasa Kalajdzic, der per Kopf seinen 5. Treffer in den letzten 4 Spielen erzielte.

Urs Fischers Union bezwang Freiburg 1:0 und beendete damit eine Sieglos-Serie von 5 Partien. Ausserdem zogen die Köpenicker in der Tabelle an den Breisgauern vorbei.

Radio SRF 1, 20.02.2021, Bulletin von 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    @ Gisler: Bayern ist einer Minikrise. Schon alleine wegen dem Verhalten des Vorstandes..
    Die haben den Bezug zur Realität verloren.. Ich hoffe das Lazio Endstation ist für die Bayern. Denn ich kann diesen überheblich, abgehobenen Verein und damit sein Vorstand, Brazzo, Oli, Hoeness, Rummenige nicht Leiden.Dieses Mia San Mia ist echt zum ......!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Diese Ausrede mit den Verletzten.Alle Teams haben verletzte Spieler,das ist Teil des Spiels.Gegen Lazio wirds der Fc Bayern München schwer haben.Denn der beste Torwart der Welt bekommt keine 1.5 Tore pro Spiel. Seine Abwehr ist ausser Form.Er gehört dazu.
    Hören die Bayern Fans nicht gern.Schon im Sommer wirds dann ganz Deutschland sehen, seine besten Tage sind hinter ihm. Ter-Stegen hat in überholt.Adi Hütter hat Flick den Meister gezeigt und dem seine Weisse Weste kriegt immer mehr Risse..
    1. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      "Denn der beste Torwart der Welt bekommt keine 1.5 Tore pro Spiel."
      Mit Verlaub Herr Merz aber diese pauschale Aussage zeugt nicht von einem objektiven Blick auf die Fussballwelt.
      Auch der beste Tortwart der Welt kann nicht jeden Ball halten. Es gibt schlicht und ergreifend Situationen in denen ein Torwart machtlos ist und den Gegentreffer nicht verhindern kann. Man kann darüber diskutieren, ob Neuer nach wie vor der beste Torwart der Welt ist aber er spielt nach wie vor auf hohem Niveau!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    @ Läuer: Mag sein das sie die Bundesliga gewinnen. Nur wer soviele Tore erhält wie der Fc Bayern München, wird gegen Top-Teams in der CL eine Brause kassieren. Diese Ausr
    1. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Sehr geehrter Herr Merz, sicher, der FC Bayern kassiert mehr Tore als der eine oder andere CL-Teilnehmer. Er schiesst aber auch deutlich mehr Tore als er kassiert. Torverhältnis Champions League zum Vergleich: FC Bayern 18:6, Lazio Rom 11:7. Sicher, ein Tor mehr/weniger kannüber Weiterkommen oder Ausscheiden entscheiden aber rein statistisch muss Lazio da deutlich mehr um ein Weiterkommen bangen als der FC Bayern.