Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Als Kahn knabberte und Kung Fu machte abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.04.2019.
Inhalt

20 Jahre sind vergangen Kahns Kung-Fu-Attacke feiert Jubiläum

Am Samstag steigt der Knüller Bayern gegen Dortmund. Vor 20 Jahren ging es bei diesem Duell hitzig zu und her.

Am 3. April 1999 flippte der damalige Bayern-Goalie Oliver Kahn komplett aus. Der souveräne Leader lag in Dortmund nach 32 Minuten mit 0:2 zurück. Und nach der roten Karte für Verteidiger Sammy Kuffour waren die Münchner auch noch dezimiert.

Da platzte Kahn der Kragen. Im Anschluss an einen Eckball knabberte er am Ohr von Doppeltorschütze Heiko Herrlich. Wenige Minuten später folgte die Attacke auf den zweiten Dortmund-Stürmer, Stéphane Chapuisat.

Chapuisat ohne Groll

Einen langen Ball fing Kahn in der Luft ab, zog dabei aber mit gestrecktem Bein durch. «Ich habe ihn zum Glück gesehen und mir gedacht: ‹Besser, Du gehst jetzt nicht zum Ball›. Nach dem Spiel war die Sache für mich erledigt», sagte Chapuisat.

Die Bayern schafften tatsächlich noch den 2:2-Ausgleich (siehe Video oben) und wurden überlegen Meister. Aktuell liegt der deutsche Rekordchampion 2 Punkte hinter dem BVB zurück. Wie wohl die Partie am Samstag (18:30 Uhr) ausgeht?

Kahn verfehlt Chapuisat nur knapp.
Legende: Eine unvergessene Szene Kahn verfehlt Chapuisat nur knapp. Imago

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.