Zum Inhalt springen
Inhalt

3:0 gegen Stuttgart Joker schiessen Gladbach zum Sieg

Mönchengladbach besiegt Stuttgart daheim 3:0 und bleibt der erste Verfolger von Borussia Dortmund.

Raffael lässt sich feiern
Legende: Der goldene Treffer Raffael erzielte das Siegestor für Gladbach. Imago

In der am meisten beachteten Szene des Spiels tat sich Raffael hervor. Der 33-jährige Brasilianer mit Schweizer Vergangenheit erzielte kurz nach seiner Einwechslung in der 69. Minute das Führungstor.

Das 2:0 gegen Stuttgart erzielte der zusammen mit Raffael eingewechselte Florian Neuhaus. Für den Schlusspunkt sorgte Benjamin Pavard mit einem Eigentor (84.). Gladbach-Trainer Dieter Hecking liess erneut mit Yann Sommer, Michael Lang, Nico Elvedi und dem nach einer guten Stunde ausgewechselten Denis Zakaria spielen.

Hannover verpasst 1. Auswärtssieg

Hannover bleibt im hintersten Tabellenbereich hängen. Die Hannoveraner führten in Mainz bis zur 90. Minute, bevor sie durch einen Foulpenalty zum Schlussergebnis von 1:1 den Sieg entgleiten liessen.

Pirmin Schwegler spielte in Hannovers Mittelfeld erstmals nach der Ende Oktober zugezogenen Fussverletzung von Anfang an. Nach 74 Minuten wurde der Luzerner ersetzt. Das vermeintliche Siegestor erzielte Stürmer Hendrik Weydandt in der 12. Minute.