Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ilsanker: «Noch nie erlebt» (ARD, F.Gerhardt)
abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Inhalt

3:0 gegen Werder Bremen Eintracht doppelt im Jubiläums-Duell nach

Nachtragsspiel an Frankfurt: Nach zuvor langer Baisse feiert das Team von Hütter gegen Bremen den 2. Sieg in Serie.

Frankfurt hat das 100. Direktduell in der Bundesliga gegen Bremen für sich entschieden und einen weiteren Schritt weg vom Tabellenkeller gemacht. Die Eintracht gewann die Nachtragspartie des 24. Spieltags beim Tabellen-Vorletzten 3:0. Es war für die Elf von Adi Hütter 4 Tage nach dem Sieg über Wolfsburg der zweite Dreier in Serie, nachdem die Frankfurter zuvor 5 Niederlagen und ein Remis hatten hinnehmen müssen.

Fussballspieler
Legende: Eingenetzt Trotz numerischer Überzahl können die Werder-Verteidiger André Silva nicht am Kopfball zum 1:0 hindern. imago images

In einer von Beginn weg kampfbetonten Partie war Werder zunächst das aktivere Team. Nach dem Seitenwechsel wurde dann die Eintracht gefährlicher. Bei 2 Flanken von Filip Kostic agierte Bremens Abwehr unachtsam und wurde prompt bestraft:

  • 61. Minute: Eine harte Flanke des Serben findet den Kopf von André Silva, der einnetzt.
  • 81. Minute: Der Ball kommt nach Kostic-Corner zum 17 Sekunden zuvor eingewechselten Stefan Ilsanker. Dieser drückt den Ball unbedrängt zu seinem ersten Bundesliga-Tor im 87. Spiel über die Linie.

Den Schlusspunkt setzte abermals Ilsanker: Der Österreicher genoss auch bei seinem Kopfball zum 3:0 (90.) jegliche Freiheit.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen