Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

3:0-Heimsieg in Premier League Spurs mit Big-Points im Derby gegen Arsenal

Tottenham hält seine Champions-League-Hoffnungen dank eines diskussionslosen Heimsiegs gegen die «Gunners» aufrecht.

Die Spieler von Tottenham Hotspur nach dem klaren Sieg über Stadtrivale Arsenal.
Legende: Dürfen weiter von der Champions League träumen Die Spieler von Tottenham Hotspur nach dem klaren Sieg über Stadtrivale Arsenal. imago images / PRiME Media Images

Arsenal hat im Nachtragsspiel der 22. Runde der Premier League den erhofften Schritt zur Champions-League-Qualifikation im Direktduell mit dem ärgsten Kontrahenten Tottenham Hotspur verpasst. Die «Gunners» unterlagen im Londoner-Derby auswärts klar mit 0:3. Damit sitzen ihnen die «Spurs» 2 Runden vor Schluss mit nur einem Zähler weniger (65) im Nacken.

Spurs dominieren das Spielgeschehen

Harry Kane hatte das Spiel der Heimmannschaft bereits in der 22. Minute in erfolgreiche Bahnen gelenkt, als er Arsenal-Goalie Aaron Ramsdale vom Elfmeterpunkt aus verlud. 14 Minuten später – die Gäste spielten wegen einer roten Karte mittlerweile nur noch zu zehnt – doppelte der englische Superstar nach und avancierte damit zum Matchwinner.

Video
Arteta: «Darüber kann ich nicht sprechen, sonst würde ich suspendiert werden» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 13.05.2022.
abspielen. Laufzeit 43 Sekunden.

Den Deckel endgültig drauf machte Heung-min Son in der 47. Spielminute. Mittelfeldspieler Granit Xhaka spielte bei Arsenal durch und sah kurz vor dem Schlusspfiff die gelbe Karte.

Coutinho bleibt bei Villa

Box aufklappen Box zuklappen

Philippe Coutinho wechselt definitiv von Barcelona zu Aston Villa. Der Klub aus Birmingham übernimmt den bereits ausgeliehenen Brasilianer für 20 Millionen Euro.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hildegart Rüdisüli  (Hildegart Rüdisüli)
    2 Die erste gelbe Karte kann man geben (sehr blödes und unnötiges Foul von Holding), die zweite ist doch eher kurios, da Holding Son auflaufen lässt. Da kann man argumentieren "Blocken ohne Ball" - Son legt sich aber auch sehr theatralisch hin. Hier gleich die zweite gelbe zu zücken hat nicht viel mit Fingerspitzengefühl zu tun. Leider sind in England die Ref's auf einem ähnlichen Niveau wie bei uns in der Schweiz - mit dem Unterschied, dass der VAR in England quasi ignoriert wird. Sehr schade..
  • Kommentar von Hildegart Rüdisüli  (Hildegart Rüdisüli)
    1 Gemäss diesem Bericht scheint das Spiel "diskussionslos" von Tottenham gewonnen worden zu sein - was mich etwas stutzig machte, beim Kommentar von Arteta. Ich habe zwar nicht das ganze Spiel gesehen, dafür aber die Zusammenfassung. Gerade der Penalty-Entscheid ist sehr hart - Son springt auf und wird nach leichtem Körperkontakt mit Soares aus dem Gleichgewicht gebracht. Für mich eine klare Fehlentscheidung.
    1. Antwort von Roland Moeri  (Gascoigne)
      Ich sehe es wie Conte an der PK!
      C‘mon you Spurs!!

      „Ich denke, dass Mikel Arteta ein wirklich guter Trainer ist. Er hat gerade erst in diesem Job angefangen, aber ich höre oft, dass er sich beschwert. Ich denke, dass er sich mehr auf sein Team fokussieren und sich nicht beschweren sollte.“
    2. Antwort von Walter Rüdisüli  (Walter Rüdisüli)
      @Gascoigne: Ich pflichte Ihnen bei, dass Arteta sich weniger beschweren sollte. Aber Conte, der soch nur ein Tag vorher sich über die Verschiebubg des NLD beschwert hat (mit ziemlich haltlosen Argumenten), sollte sich zurückhalten, andere Trainer für ihr Lamentieren zu kritisieren. Sie können es sonst huer nachlesen:
      https://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-10801877/amp/Tottenham-manager-Antonio-Conte-blasts-unfair-rescheduling-matches-ahead-huge-Arsenal-clash.html
  • Kommentar von Hildegart Rüdisüli  (Hildegart Rüdisüli)
    1 Gemäss diesem Bericht scheint das Spiel "diskussionslos" von Tottenham gewonnen worden zu sein - was mich etwas stutzig machte, beim Kommentar von Arteta. Ich habe zwar nicht das ganze Spiel gesehen, dafür aber die Zusammenfassung. Gerade der Penalty-Entscheid ist sehr hart - Son springt auf und wird nach leichtem Körperkontakt mit Soares aus dem Gleichgewicht gebracht. Für mich eine klare Fehlentscheidung.