Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Yann Sommer: «Freuen uns auf die Länderspielpause» (ARD-Audio, Ulli Schäfer) abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Inhalt

3. Runde der Bundesliga Werners Show überstrahlt Embolos Tor – Gladbach verliert

Borussia Mönchengladbach verliert mit 4 Schweizern gegen RB Leipzig 1:3. Embolo hätte zum Gladbacher Held werden können.

Breel Embolo wäre in der dritten Runde der Bundesliga beinahe zur zweiten grossen Figur der Partie geworden. Beim Stand von 0:2 in der ersten Nachspielzeitminute köpfelte er zuerst eine Freistoss-Flanke von Laszlo Bénes zum Anschlusstreffer in die Maschen.

Embolo kann Werner nicht die Show stehlen

Nochmals 3 Minuten später hätte sich Embolo gar in den siebten Gladbacher Himmel köpfeln können. Stefan Lainers Flanke lenkte Embolo, gestört von der RB-Defensive, nur knapp übers Tor.

Breel Embolo
Legende: Erzielte beinahe das 2:2 Breel Embolo. Keystone

Stattdessen machte der eigentliche Protagonist, Timo Werner, im Gegenzug Sekunden später mit seinem dritten persönlichen Treffer des Abends zum 3:1 den Deckel drauf. So war Werner die grosse Figur des Abends – Embolo blieb nur die Nebenrolle.

Leipzig top, Gladbach Mittelmass

RB Leipzig ist damit mindestens bis zu den Samstagspartien Tabellenführer mit dem Punktemaximum. Den Gladbachern, bei denen auch Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria durchspielten, bleiben nach 3 Spielen 4 Punkte.