Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Bayern - Dortmund abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Aus sportlive vom 06.04.2019.
Inhalt

5:0-Sieg im Spitzenspiel Bayern demontiert Dortmund

  • Bayern München gewinnt das Gipfeltreffen der Bundesliga gegen den BVB gleich mit 5:0.
  • Robert Lewandowski gelingen dabei seine Bundesliga-Tore Nummer 200 und 201.
  • Die Münchner führen die Tabelle neu an, mit einem Punkt Vorsprung auf Dortmund.

Das 2:0 von Robert Lewandowski in der 17. Minute stand sinnbildlich für die Partie: Dortmunds erst 19-jähriger Dan-Axel Zagadou vertändelte den Ball als letzter Mann äusserst fahrlässig, Lewandowski überlobte erst den herausstürmenden Roman Bürki und traf dann spektakulär per Seitfallzieher.

Es war Lewandowskis 200. Treffer in der Bundesliga, im 284. Spiel. Nur Gerd Müller brauchte weniger Partien für dieses Jubiläum (234).

Zur Pause entschieden

Das ersatzgeschwächte Dortmund stand die gesamte erste Halbzeit über völlig neben sich, fand überhaupt keinen Zugriff. Die Bayern ihrerseits dominierten nach Belieben. Die Entscheidung fiel kurz vor der Pause mit einem Doppelschlag:

  • 40. Minute: Der BVB klärt nach einem Bayern-Freistoss nur ungenügend, Javi Martinez trifft per Schlenzer.
  • 43. Minute: Serge Gnabry verwandelt eine Flanke von Thomas Müller mit dem Kopf.

Bereits nach 10 Minuten hatte der äusserst aktive Mats Hummels per Kopf getroffen – dies mit einem seiner 4 Torschüsse in der ersten Halbzeit, als Verteidiger notabene.

Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich die beiden Teams über weite Strecken. Den Schlusspunkt setzte erneut Lewandowski mit Tor Nummer 201. Die Bayern ziehen dank diesem 5:0-Sieg im 100. Duell mit Dortmund in der Tabelle an den Borussen vorbei.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 06.04.19, 20:00 Uhr

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Ein tolles Spiel für die Zuschauer, wer sieht nicht gerne 5 Tore. Doch zeigt es aber auch das die BL keine Spitzenliga mehr ist. Vielleicht kann Bayern mit den Neueinkäufen etwas Reisen, doch der Rest hat den Anschluss an die Internationalen Ligen verpasst. Es droht der BL das selbe wie der Französischen Liga. Ein Spitze Team die anderen sind Liga auffüller. Die Europa Liga der Spitzenclub wird wohl immer mehr Tatsache. Das ist Schade für den Fussball, doch der hat sich das selbst eingebrockt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Seisenbacher (Christian Seisenbacher)
    Gratulation an Bayern. Ein verdienter Sieg. Herr Farve hat heute total daneben gegriffen bei der Aufstellung. Liebe Bayern,aufpassen,noch ist nichts entschieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jo Egli (Jolly)
    Noch 8 Spiele und schon reden die Lederhosen vom Meistertitel. Letzten Samstag in Freiburg Weltuntergang und jetzt wieder die grössten. Ich hoffe am schluss jubelt der BVB .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jürg Weber (jorgelito)
      Noch 6 Spiele, nicht 8...und dass die Bayern von der Schale reden, ist doch ganz normal, alles andere würde auch keiner glauben. Aber alle, die ich bis jetzt gehört habe, warnen davor, dass es nur ein Punkt sei...Von wo ihre Wahrnehmung stammt, erschliesst sich mir leider nicht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen