Zum Inhalt springen

Header

Video
Ruben Vargas köpfelt Augsburg gegen Union Berlin in Führung
Aus Sport-Clip vom 19.09.2020.
abspielen
Inhalt

5 Spiele in der Bundesliga Vargas führt Augsburg auf die Siegerstrasse

Ruben Vargas köpfelt Augsburg beim Auswärtssieg gegen Union Berlin in Führung. Die weiteren Schweizer können keine Siege mit ihren Teams einfahren.

In der 41. Minute musste Ruben Vargas nur noch den Kopf hinhalten, um für die Führung des FC Augsburg im Auswärtsspiel bei Union Berlin zu sorgen. Aussenverteidiger Raphael Framberger sprintete auf der rechten Seite dem Ball nach und fand in der Mitte den Schweizer Nationalspieler. Es war die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für den FCA gegen Urs Fischers Union Berlin.

Doch die «Eisernen» aus Berlin drückten in der zweiten Hälfte vehement auf den Ausgleich. Mit der Einwechslung von Routinier Max Kruse glaubten die Berliner an ihre Chance und belohnten sich 15 Minuten vor dem Ende mit dem Ausgleich durch Marius Bülter.

Audio
Max Kruse: «Momentum nach meiner Einwechslung auf unserer Seite» (ARD: Tabea Kunze)
01:42 min
abspielen. Laufzeit 01:42 Minuten.

Die drei Punkte gingen am Ende aber trotzdem nach Augsburg. Michael Gregoritsch (82. Minute) und André Hahn (89. Minute) sorgten mit ihren Toren für die Entscheidung.

Zubers Frankfurt nur mit Remis gegen Aufsteiger

Im Heimspiel gegen Aufsteiger Bielefeld feierte Steven Zuber bei Eintracht Frankfurt als Einwechselspieler sein Debüt. Doch nur wenige Minuten, nachdem er das Feld nach der Pause betreten hatte, geriet das Team von Trainer Adi Hütter in Rücklage. Cebio Soukou schloss einen blitzschnellen Angriff der Bielefelder überlegt ab und erzielte seinen ersten Bundesliga-Treffer.

Die Gäste, bei denen der Schweizer Cédric Brunner in der 13. Minute eingewechselt wurde, gerieten daraufhin aber unter Druck und kassierten den Ausgleich in der 62. Minute. Bas Dost verlängerte eine Kostic-Flanke auf den Kopf von André Silva, der den Ball aus drei Metern über die Linie drückte. Das Heimteam, bei dem Djibril Sow nicht zum Einsatz kam, drückte in der Schlussphase zwar noch auf den Siegtreffer, konnte sich trotz Chancen aber nicht belohnen.

Kobel verliert mit Stuttgart

Aufsteiger Stuttgart musste im ersten Spiel in der obersten Liga eine Niederlage einstecken. Das Team mit dem Schweizer Goalie Gregor Kobel verlor zu Hause knapp gegen den SC Freiburg mit 2:3. Bei keinem der drei Gegentore trug der 22-jährige Zürcher eine Mitschuld. Nach einem 3-Tore-Rückstand kamen die Stuttgarter zwar nochmals auf 2:3 heran, der Sturmlauf kam am Ende aber zu spät.

Hertha BSC und Hoffenheim gewinnen auswärts

Einen ungefährdeten Auswärtssieg feierte die Hertha aus Berlin. Das Team von Bruno Labbadia schlug Werder Bremen klar mit 4:1. Für die Berliner Tore sorgten Peter Pekarik, Dodi Lukebakio, Matheus Cunha und Jhon Cordoba. Der Ex-Berliner Davie Selke erzielt den Bremer Ehrentreffer.

Die TSG Hoffenheim fuhr im 5. Spiel des Nachmittags einen Last-Minute-Sieg beim FC Köln ein (3:2). Dominick Drexler sorgte in der 86. Minute für den viel umjubelten Ausgleich für die Domstädter. Doch Andrej Kramaric war in der Nachspielzeit mit seinem dritten Tor des Spiels der Stimmungskiller.

Radio SRF 3, Bulletin, 19. September 2020, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eric Mischler  (Eric27)
    Unglaublich diese Schiedsrichterleistung in Stuttgart. 2 klare Elfer für das Heimteam nicht gegeben.