Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

7. Titel der Klubgeschichte Paris SG: Der untröstlichste Meister Europas

Der 5. Meistertitel in den letzten 6 Jahren tröstet nicht über das erneute Scheitern in der Champions League hinweg.

Immerhin: Der Ligue-1-Meister stammt wieder aus Frankreich. Noch letzte Saison hatte sich Paris Saint-Germain wegen seiner Auswärtsschwäche der AS Monaco geschlagen geben müssen.

Dennoch muss Trainer Unay Emery nach zwei Jahren wohl gehen. Auch dem Basken gelang es nicht, den Traum der katarischen Besitzer vom Champions-League-Sieg zu erfüllen – trotz der 400 Millionen Euro, die für die Neuzugänge Neymar und Kylian Mbappé investiert wurden.

Vorne hui, hinten pfui

In der Ligue 1 kassierte PSG nur zwei Niederlagen (in Strassburg und Lyon). 57 Tore hat die hochkarätige Offensive um Edinson Cavani (25), Neymar (19) und Mbappé (13) in 33 Spielen erzielt. Ob die Ergänzungsspieler Angel Di Maria und Julian Draxler in Paris bleiben, ist unklar.

Im Hinblick auf die Zukunft muss der Hauptstadt-Klub seine Defensive umbauen – nicht nur wegen des schwachen Auftritts im CL-Achtelfinal gegen Real. Mehrere Spieler befinden sich im Herbst ihrer Karriere: Thiago Silva (33-jährig), Dani Alves (34), Thiago Motta (35) und Notnagel Lassane Diarra (33).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Kinda  (Kinda)
    Der Trainer wird sogar ganz sicher gehen den vor einigen Tagen wurde Tuchel als neuer PSG Coach so gut wie bestätigt. Zudem wird wohl auch entscheidend sein wie sich die Spieler an der WM präsentieren. Wer da positiv heraus sticht, dürfte dann bald bei PSG auf dem Zettel stehen.
  • Kommentar von Fritz Fischer  (Fischersfritz)
    Woher soll der französische Meister denn sonst stammen?
    Also ich mag es den Investoren gönnen, dass sie sich nicht alles kaufen können (CL-Titel) und hoffe für den Sport, dass sich dieses finanzielle Desaster irgendwann mal wieder beruhigt.
    1. Antwort von Micha Franz  (MJFranz)
      Aus Monaco..
  • Kommentar von Emanuel L. Scherrer  (emlu92)
    Alphonse Areola ist nie und nimmer 1,m95 cm!!! Er ist 1,m90 gross und nicht grösser:!!!
    1. Antwort von Fred Feuerstein  (Spunz)
      Er ist 1.95m.
    2. Antwort von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
      Sie haben bei ihm beim ‚Kollegen‘ nachgemessen, wenn Sie verstehen was Ich meine:-)