Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Abgang der Klubikone Nach 16 Jahren: Sergio Ramos verlässt Real Madrid

Der 35-jährige Abwehrchef und Captain hat seinen Vertrag bei den «Königlichen» nicht verlängert.

Sergio Ramos
Legende: Nimmt eine neue Herausforderung an Sergio Ramos. Keystone

Nach 16 Jahren trennen sich die Wege von Innenverteidiger, Captain und Leaderfigur Sergio Ramos und Real Madrid. Dies verkündeten die «Königlichen» am Mittwochabend in einem offiziellen Communiqué.

Der Vertrag des 35-Jährigen läuft damit am 30. Juni aus. Der Captain war 2005 für 27 Millionen Euro aus Sevilla gekommen und gewann mit Real seitdem 4 Mal die Champions League und 5 Mal die spanische Meisterschaft.

Zukunft noch offen

Wohin es Ramos zieht, ist noch nicht bekannt; am Donnerstag soll er auf einer digitalen Pressekonferenz in Anwesenheit von Klubpräsident Florentino Pérez verabschiedet werden.

Zur Trennung kam es gemäss spanischen Medienberichten aufgrund von unterschiedlichen Vorstellungen über die Vertragsdetails. Real Madrid soll seinem langjährigen Captain, der zuletzt immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt hat, einen Vertrag über ein weiteres Jahr offeriert haben. Der Routinier meldete jedoch Ansprüche auf mindestens einen Zweijahres-Vertrag an.

Video
Aus dem Archiv: Enrique über das EM-Aus von Ramos
Aus Sport-Clip vom 24.05.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Ramos ist ein "verdienter Krueger" wie einst Behrami und Beide werden ganz einfach undankbare ausrangiert, Fussball ist eben ein fieses Geschäft!
  • Kommentar von Christoph Wyss  (Whitee)
    Ich verstehs halt nicht. Klar er ist nicht mehr der jüngste. Aber ihm hätte man durchaus 2 Jahre anbieten können.
    Aber auch gut. Somit sind eigentlich alle Hassfiguren weg.
    Zeit neu anzufangen.
    Alles Gute Sergio!
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Der richtige Entscheid. Real Madrid wird sich künftig vielen Herausforderungen stellen müssen, welche nicht sportlicher Natur sind. Die „Ikone“ Ramos wird einen anderen Club finden, welcher ihn mit Handkuss anstellt. 9 Titel in 16 Jahren. Und erst noch oft der entscheidende „Unterschied“. Ob man ihn mag oder nicht, das ist schlicht Weltklasse. Alles Gute in der neuen Zukunft Herr Ramos und bitte beim neuen Arbeitgeber etwas gnädiger mit den Gegenspielern umgehen ;-)