Zum Inhalt springen

Header

Video
Gladbach - Bayern: Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 27.10.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 48 Sekunden.
Inhalt

An allen Toren beteiligt Embolo bei historischer Bayern-Pleite überragend

  • Borussia Mönchengladbach eliminiert Bayern München im 1/16-Final des DFB-Pokals gleich mit 5:0.
  • Grosse Figur ist Breel Embolo. Der Schweizer trifft 2 Mal und ist an allen 5 Toren entscheidend beteiligt.
  • Im 7. Duell mit den Bayern im Pokal siegen die «Fohlen» erstmals.
  • In den anderen Partien vom Mittwoch verliert Leverkusen, Union Berlin zittert sich weiter.

6 mal probiert, nie ist was passiert. So in etwa musste sich Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal gegen Bayern München bislang gefühlt haben. Doch nun, im 7. Duell, setzten sich die «Fohlen» erstmals durch – und wie!

Gleich mit 5:0 fegte das Team mit den 4 Schweizern Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo in der Startelf den deutschen Rekordmeister am Mittwoch im 1/16-Final vom Platz. Das Resultat war nicht nur aufgrund der beiden Tore von Embolo (zum 4:0 und 5:0), der zudem auch bei den ersten 3 Treffern die Füsse im Spiel hatte, denkwürdig:

  • Höher hatten die Bayern in einem Pflichtspiel letztmals in der Saison 1978/79 verloren (1:7 gegen Düsseldorf).
  • Im Pokal war das 0:5 gar die höchste Pleite überhaupt (zuvor ein 1:5 gegen Köln 1971/72).
  • Schon im Vorjahr waren die Bayern in der 2. Runde gegen Kiel ausgeschieden. Zwei Jahre in Folge ohne Achtelfinal mit den Bayern hatte es letztmals 1994/95 gegeben.

Für Gladbach kommt der Erfolg im Pokal genau zur rechten Zeit, nachdem es zuletzt in der Meisterschaft nicht so richtig lief. Bayern, das ohne seinen Corona-kranken Trainer Julian Nagelsmann auskommen musste, blieb erstmals in dieser Saison torlos. Zuvor hatten die Bayern in 14 Partien 60 Tore erzielt.

SRF zwei, Schweizer Cup – Goool, 27.10.21, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Mutet wie eine gewaltige "Trotz Reaktion" von Brel auf die Schelte von Adi Hütter an, als dieser ihn sehr stark kritisiert und mangelnde Bereitschaft im letzten BL Spiel attestiert hat!
    Schön für Brel so antworten zu können, Chapeau!
  • Kommentar von Erich Singer  (Mairegen)
    "Mia san mia" fand gestern nicht statt. die "Mönche" haben den Bayern mal tüchtig die Lederhosen ausgezogen....
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Und damit wäre die Saison des FCB schonmal als Enttäuschung abzustempeln!
    Den DFB-Pokal oder die Bundesliga nicht zu gewinnen ist mit diesem überteuerten Kader eine absolute Blamage...

    Die Saison von Gladbach jedoch wäre damit wohl so langsam lanciert. Nach dem eher enttäuschenden Saisonstart kann es jetzt langsam aufwärts gehen. Vielleicht liegt Europa ja auch noch drin diese Saison!

    Hopp Gladbach!
    1. Antwort von Korina Graf  (Kory)
      Der DFB-Pokal hat seine eigene Gesetzte . Hat überhaupt nichts mit der Bundesliga zu tun. Das sollte man als Fussballfan schon wissen. Ausserdem steht Bayern in der Bundesliga top da .
      „Überteuerter Kader“ finde ich schon gewagt, wenn ich da so andere europäische Top Mannschaften anschaue. Gerade Bayern hat da eine andere Philosophie und zahlt nich horrende Summen für Spieler.
      Da versteht einer grad nicht was es heisst „ mir san mir“
    2. Antwort von Korina Graf  (Kory)
      Sorry , nicht mal die Auto Korrektur versteht „Mia san Mia“ :-)
    3. Antwort von Marc Nager  (Manager)
      @Korina Graf Sie wissen wirklich, dass Cup & Meisterschaft anderen Gesetzen unterliegen. Wow! Genau wie Herr Haslebacher. Er hat nirgends etwas anderes behauptet. Ausserdem finde ich es null gewagt, bei einem Marktwert von 840,5 Millionen Euro von “überteuertem Kader” zu sprechen. Die Bayern sind preislich ganz oben mit dabei. Nur PSG & ManCity sind “klar” wertvoller (je 1 Milliarde). Da versteht eine nix von Fußball & noch weniger von Autokorrektur (hat nix mit Autos zu tun) & Orthographie ;-))
    4. Antwort von Korina Graf  (Kory)
      Herr Nager
      Doch er hat davon gesprochen das DFB Pokal und Bundesliga nicht zu gewinnen, eine Blamage wäre , somit in einen Topf geschmissen. Was hat. Jetzt der verlorene Spiel mit der Bundesliga zu tun. Und das Geld alleine nicht ausreicht wissen wir jetzt zu genüge , siehe PSG.
      Und wenn die Auto Korrektur kein bayrisch kann ist natürlich übel, ich glaub da versteht jemand keinen Spass ;-)