Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ansteckung nach Tackling? La Liga setzt bei positiven Tests auf Videoanalyse

Die Aufnahmen sollen zeigen, ob der erkrankte Spieler einen Mitspieler oder einen Gegner angesteckt haben könnte

Trainer trainiert mit Schutzmaske und Handschuhe
Legende: Immer dabei: Maske und Handschuhe Auch im Training von Bilbao steht Hygiene im Mittelpunkt. Keystone

In der höchsten spanischen Spielklasse wird man im Fall eines positiven Coronavirus-Tests auf Videoanalysen zurückgreifen. Anhand der Aufnahmen will die Liga feststellen, ob der erkrankte Spieler einen Mitspieler oder einen gegnerischen Akteur angesteckt haben könnte, wie einem Konzept von La Liga zu entnehmen ist.

Liga-Präsident Javier Tebas hält an der Hoffnung auf einen Re-Start der obersten beiden Ligen in Spanien am 12. Juni fest. Die Chance, sich zu infizieren, liege mit den neuen Sicherheitsmassnahmen «praktisch bei Null», glaubt Tebas. Jeder Spieler, der mit einem infizierten Fussballer länger als 5 Minuten in Kontakt war, soll demnach ebenfalls getestet werden.

Video
Startet die Primera Division am 12. Juni wieder?
Aus sportaktuell vom 11.05.2020.
abspielen

Im Protokoll wird unter anderem festgehalten, dass Spieler und Offizielle 24 Stunden vor jedem Match getestet werden und ihre Temperatur bei Ankunft im Stadion gemessen wird. Die Bälle werden analog der Bundesliga desinfiziert, Spieler müssen vor und nach dem Aufwärmen ihre Hände desinfizieren und bei der Ankunft im Stadion Masken und Handschuhe tragen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.