Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schmidt: «Sind verdient raus» (ARD, Autor: Jan Wochner)
abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Inhalt

Auch Mainz out Suchy-Eigentor leitet Augsburger Pokal-Blamage ein

Augsburg scheidet im DFB-Pokal gegen den Viertligisten Verl mit 1:2 aus. Mainz scheitert am Drittligisten Kaiserslautern.

Martin Schmidts FC Augsburg ist nach einer schwachen Vorstellung in der 1. Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Das Team um den Ex-Basel-Captain Marek Suchy unterlag dem Regionalligisten (vierthöchste Liga in Deutschland) SC Verl mit 1:2.

Suchy stand bei seinem 1. Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber gleich im Mittelpunkt. Nach 9 Minuten traf der Tscheche nach einem Abpraller unglücklich ins eigene Tor.

Mainz blamiert sich im Derby

Auch die Mainzer kassierten eine empfindliche Niederlage. Im 80 Kilometer entfernten Kaiserslautern verloren sie gegen den Drittligisten mit 0:2.

Mainz, über 90 Minuten mit dem Schweizer Edimilson Fernandes, hatte vor allem in der Startphase durch Quaison und Aaron Martin mehrfach die Chance, früh in Führung zu gehen.

Schweizer Ukoh bringt Düsseldorf ins Zittern

Im Sommer hatte Steven Ukoh vom FC Solothurn zum deutschen Fünftligisten FC Villingen gewechselt. Nun traf er im Pokal gegen Bundesligist Düsseldorf kurz vor der Pause zur 1:0-Führung. Die Rheinstädter konnten nach der Pause schliesslich ausgleichen und sich letztendlich in der Verlängerung mit 3:1 durchsetzen.

Hoffenheim erst im Penaltyschiessen

Mit der TSG Hoffenheim hat ein weiterer Bundesligist seine Pflichtaufgabe nur mit Mühe erfüllt. Die Mannschaft des neuen Trainers Alfred Schreuder kam beim Drittligisten Würzburger Kickers erst im Elfmeterschiessen zu einem 5:4-Erfolg. Nach 120 Minuten hatte es 3:3 (2:2, 1:0) gestanden. Für die TSG war in den vergangenen 4 Jahren spätestens in der 2. Pokalrunde Endstation gewesen.

Die weiteren Spiele mit Beteiligung der Bundesligisten

  • Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen 1:4
  • SV Drochtersen/Assel - Schalke 04 0:5
  • 1. FC Magdeburg - SC Freiburg 0:1 n.V.
  • Atlas Delmenhorst - Werder Bremen 1:6

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 17:50 Uhr am 10.08.2019

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Brunner  (Superheld)
    Ich denke wenn der Titel "Suchy-Eigentor leitet Augsburger Pokal-Blamage ein" lautet ist es für die meisten Menschen klar wen ich mein.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Wenn die meisten Menschen nur die Titel lesen, könnte Ihre These stimmen, Herrn Brunner.
    2. Antwort von martin blättler  (bruggegumper)
      Ich bin normalerweise sehr gut informiert,aber ich
      kann mit Ihrem Kommentar gleich wenig anfangen
      wie herr Graf.Bitte einen Namen.Danke für die Erhellung.
  • Kommentar von Christoph Brunner  (Superheld)
    Schade für ihn.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Für wen ist es schade? Im Artikel werden verschiedene Personen erwähnt. Wen Sie meinen, Herr Brunner, weiss ich nicht. Ich bin eben kein Superheld wie Sie und deshalb auch kein Hellseher.
    2. Antwort von Pascal Ringenbach  (stuhlflechter)
      Lieber Herr Graf, ich weiss nicht mit welchem Bein Sie heute zuerst aufgestanden sind, es war aber definitiv das falsche. Entspannen Sie sich doch bitte am Sonntag ganz fest, ja?

      Lieber Herr Brunner, vielen dank dass Sie es uns selbst überlassen herauszufinden wen genau Sie meinen. Das verträgt leider offensichtlich nicht jeder...

      En schöne Sunntig mitenand!
    3. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Ich bin zwar nicht Ihr lieber Herr Graf und möchte das auch nicht sein, Herr Ringenbach. Trotzdem danke vielmals für Ihren Rat. So wie Sie reagiert haben, scheinen Sie ihn selbst mindestens so nötig zu haben, wie ich.