Zum Inhalt springen

Header

Audio
Embolo trifft doppelt, aber Werder siegt (ARD-Audio; Autor: Henry Vogt)
abspielen. Laufzeit 01:23 Minuten.
Inhalt

Bei Startelf-Comeback Schalke verliert trotz zwei Embolo-Toren

Breel Embolo steht erstmals seit 4 Monaten wieder in der Startelf von Schalke und trifft doppelt. Sein Team verliert in Bremen aber 2:4.

Breel Embolo hat sich eindrücklich zurückgemeldet. Der Nationalspieler stand nach dem Kurzeinsatz gegen Düsseldorf (0:4) erstmals seit dem 11. November 2018 und seinem Fussbruch wieder in der Schalker Startelf – und nutzte seine Chance:

  • 26. Minute: Embolo setzt sich energisch gegen Bremens Augustinsson durch und versenkt den Ball im langen Eck. Es ist die Führung für die Gäste.
  • 85. Minute: Embolo verwertet einen Corner aus kurzer Distanz per Kopf. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer kassieren die «Knappen» aber noch das 2:4 in der 94. Minute.

Während sich Embolo über seine Saisontore 3 und 4 freuen darf, steckt Schalke weiter tief im Sumpf. Das Team aus Gelsenkirchen verlor zum 3. Mal in Folge. Aus den letzten 7 Spielen resultierten nur 2 Punkte. Die Luft wird für Coach Domenico Tedesco und sein Team immer dünner. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz (Stuttgart) beträgt 4 Punkte.

Schalke-Vorstand Jochen Schneider sah nach dem Match zumindest eine spielerische Trendwende und sprach Tedesco vorerst das Vertrauen aus.

Historischer Doppelpack

Beim 4:1-Heimsieg von Juventus gegen Udinese Calcio hat sich Moise Kean in die Geschichtsbücher eingetragen. Der Youngster (19 Jahre und 8 Tage) ist seit 27 Jahren der jüngste Juve-Spieler, dem in einer Serie-A-Partie ein Doppelpack gelungen ist. Zuletzt vollbrachte dies Giuseppe Galderisi im Februar 1982 (18 Jahre 329 Tage).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.