Zum Inhalt springen

Header

Roman Bürki pariert einen Ball von Nico Elvedi.
Legende: Den Kasten sauber gehalten Roman Bürki pariert einen Ball von Landsmann Nico Elvedi. Imago
Inhalt

Bürki mit Top-Leistung Dortmund siegt im «Schweizer Duell»

6 Schweizer standen im Borussia-Park zwischenzeitlich auf dem Platz. Dortmund rückt nach dem Sieg auf Platz 2 in der Tabelle vor.

Marco Reus erzielte das Siegtor für Dortmund in der 32. Minute. Doch die Schwarz-Gelben mussten sich auch bei Roman Bürki bedanken.

Starker Bürki

Bürki parierte zahlreiche Gladbacher Chancen und gewann das Goalie-Duell gegen Nati-Kollege Yann Sommer, der nach dreiwöchiger Verletzungspause sein Comeback gab.

Mit Manuel Akanji bei Dortmund sowie Denis Zakaria, dem eingewechselten Josip Drmic und Nico Elvedi bei Gladbach wurde die Partie zu einem wahren Schweizer Duell.

Für Elvedi endete dieses bitter: Der Verteidiger humpelte nach dem Abpfiff in die Kabine. «Er hat gesagt, dass es geknackt hat», sagte Trainer Hecking. Eine Diagnose steht noch aus.

Nico Elvedi sitzt am Boden.
Legende: Geknickt Nico Elvedi könnte sich in die lange Gladbacher Verletztenliste eintragen. Imago

Spielerisch bot die Partie jedoch magere Kost. Auf dem schwer ramponierten Rasen waren kaum Kombinationen möglich.

Audio
Bürki: «Ich weiss nicht, ob man das Rasen nennen kann» (Ulli Schäfer, ARD)
02:00 min
abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.

Stuttgart mit erstem Auswärtssieg

Im zweiten Sonntagsspiel zwischen Augsburg und Stuttgart stand mit Marwin Hitz der dritte Schweizer Nati-Goalie im Einsatz. Die Schwaben siegten dank einem Gomez-Treffer mit 1:0 und feierten ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Kavithan Baskaran  (Kiwi05)
    Hab den Satz:"Bürki parierte glänzend" schon lange vermisst.
  • Kommentar von Manuel Escher  (M.E)
    Super Akanji. Zum zweiten Mal 90 Minuten gespielt. Zum zweiten Mal zu null gespielt. Akanji muss an der WM spielen anstatt Djourou der sehr unsicher wirkt und immer wieder für einen Fehler gut ist.
    1. Antwort von R. Glättli  (R. Maier-G.)
      Gleicher Meinung! Aber hoffentlich nicht neben Schär, sonst sieht er auch so alt aus wie Djourou! Schär mag öfter mal ein Tor schiessen, aber hinten ist sein Stellungsspiel bescheiden, was seine Kollegen oft schlecht aussehen lässt!