Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Romelu Lukaku.
Legende: Brach den Bann nach 64 Minuten Romelu Lukaku. Imago
Inhalt

Chelsea mit Nullnummer Manchester United unter Solskjaer weiter unaufhaltsam

Die «Red Devils» feiern gegen Newcastle den 4. Sieg in Serie. Chelsea bringt gegen Southampton keinen Treffer zustande.

4 Spiele, 4 Siege: Seit Ole Gunnar Solskjaer das Traineramt bei Manchester United übernommen hat, läuft es den «Red Devils» wie geschmiert. Nach 3 Siegen mit je einem Gegentreffer stand diesmal gegen Newcastle hinten die Null – wenn auch Newcastle (mit Fabian Schär) beim 2:0-Sieg von ManUnited durchaus zu seinen Chancen kam.

Ganz so furios wie in den letzten Partien präsentierte sich die Solskjaer-Elf gegen die «Magpies» nicht. Der erst eine Minute zuvor eingewechselte Romelu Lukaku (64.) nach einem Freistoss, den Newcastle-Keeper Martin Dubravka nach vorne abprallen liess, sowie Marcus Rashford (80.) nach einem selbst eingeleiteten Konter sorgten für die Tore.

Chelsea bleibt ohne Torerfolg

Im Heimspiel gegen Southampton musste sich Chelsea trotz Überlegenheit mit einem mageren 0:0 begnügen. Die fehlende offensive Durchschlagskraft der «Blues» setzt sich damit auch im neuen Jahr fort. Mit der Einwechslung von Cesc Fabregas (68. Minute) kam zwar etwas Schwung in die Partie, etwas Zählbares brachten die Londoner aber nicht zustande.