Zum Inhalt springen

Chelsea schlägt Liverpool Kampf um die CL-Plätze in England wieder offen

Dank einem knappen 1:0-Sieg gegen Liverpool liegt Chelsea nach Verlustpunkten gleichauf mit den drittplatzierten «Reds».

Olivier Giroud jubelt nach seinem Kopfball-Tor.
Legende: Lässt sich umarmen Olivier Giroud (l.) nach seinem Kopfball-Tor. Keystone

Olivier Giroud war in der 32. Minute für das goldene Tor zum 1:0-Sieg verantwortlich: Der Franzose verwandelte eine Flanke per Kopf. Liverpool hatte die Partie bis dahin im Griff gehabt.

Auch im 2. Durchgang konnten die «Reds» trotz Chancenplus nicht mehr reagieren. Nach Verlustpunkten sind Chelsea und Liverpool nun gleichauf, allerdings weisen die «Blues» das deutlich schlechtere Torverhältnis auf. Tottenham ist ebenfalls noch gut im Rennen um die letzten 2 Plätze, die zur Champions-League-Qualifikation berechtigen.

Cardiff steigt auf

Huddersfield Town muss trotz eines achtbaren Unentschiedens beim neuen Meister Manchester City weiter um den Klassenerhalt bangen. Die «Terrier» liegen nach einem 0:0 drei Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Cardiff City ist 4 Jahre nach dem Abstieg zurück im Oberhaus. Die «Bluebirds» kamen zwar nicht über ein 0:0 gegen Reading hinaus, profitierten aber davon, dass Verfolger Fulham überraschend mit 1:3 gegen Birmingham verlor.

Arsenal siegte im letzten Heim-Spiel unter Arsène Wenger gegen Burnley 5:0.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    die cl qualy für nächstes jahr hat mit fairplay nichts mehr zu tun. die grossen ligen haben sich wohl durchgesetzt und die kleineren ligen verdrängt. gerade einmal 6 teams qualifizieren sich noch für die cl. 4 über dem meisterweg und 2 über den ligaweg. dazu kommt das der 11 und 12 im ranking ihr recht in der gruppenphase verlohren haben. also wird es viel viel schwerer sich noch für die cl zu qualifizieren. es werden somit noch 14 anstatt 17 nationen vertreten sein. cl? nein bonzenleague!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
      Die Einführung der CL ist der Tod des Fußball wie wir ihn noch davor kannten. Ich warnte schon in den Anfängen davon. Clubpleiten haben zugenommen, viele Meisterschaften sind total Langweilig weil es 1 - 2 Teams gibt die sie Dominieren. In Spanien kann außer Real oder Barca kein anderer Club länger mithalten ohne dann in Finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Es wird wohle in einer Europaliga (Event Liga) enden wo nur noch die Besten Clubs unter einander eine Meisterschaft feiert!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen