Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Corona-News aus dem Fussball Barcelona-Spieler verzichten auf 70 Prozent ihres Lohnes

Lionel Messi und Luis Suarez.
Legende: Übten vor wenigen Tagen noch Kritik Die beiden Barcelona-Aushängeschilder Lionel Messi (l.) und Luis Suarez. Keystone

Barcelona-Spieler unterstützen Angestellte

Die Spieler des FC Barcelona werden aufgrund der Corona-Krise nun doch auf grosse Teile ihres Gehalts verzichten. In einer Erklärung über die sozialen Medien kündigten Lionel Messi und Sturmkollege Luis Suarez an, dass das Team auf 70 Prozent der Bezüge verzichten werde. Darüber hinaus würden die Spieler Geld zur Verfügung stellen, damit die Angestellten des katalanischen Klubs weiterhin ihre vollen Gehälter bekommen.

Noch vor wenigen Tagen hatte die Mannschaft einen ersten Vorschlag des Klubs für eine Gehaltskürzung abgelehnt. Messi kritisierte, dass von der Führung offenbar starker Druck ausgeübt worden sein soll. «Es ist überraschend, dass versucht wurde, uns unter Druck zu setzen, um etwas zu tun, was wir ohnehin getan hätten», sagte der 6-malige Weltfussballer.

Video
Aus dem Archiv: Barcelona spielt in der CL 1:1 bei Napoli
Aus Sport-Clip vom 26.02.2020.
abspielen

Serie-A-Krisengipfel vertagt

Das für Montag angesetzte Treffen im italienischen Fussball über die ungewisse Zukunft der unterbrochenen Saison und mögliche Gehaltskürzungen fand nicht statt. Laut Nachrichtenagentur ANSA habe ein vorangegangenes Treffen zwischen der Gewerkschaft AIC und den Serie-A-Vertretern zu einer Vertagung geführt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Schön wie die sich verkaufen. Tatsache ist aber das die Spieler das nicht Freiwillig tun, sondern vom Club dazu gezwungen wurden, da es dem FC Barcelona sehr schlecht geht Finanziell. Gerade Messi solte sehr still sein der Spaniens Bevölkerung betrogen hat und das auf das Verwerflichste, in dem er dazu seine Stiftung Missbrauchte. Es ist immer wieder Interessant wie die Fans ihre Sogenannten Stars in Schutz nehmen und Huldigen.
    1. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      An alle Ablehner. Der Spieler der ersten Mannschaft von FC Barcelona der am wenigsten bekommt. Wird abzüglich der 70% 50000 Franken bekommen (das ist nur das Fixe Monatsgehalt des Vereins). Ich kenne 3 Personen hier in Spanien die im Pflegedienst arbeiten die haben 1400 bis 1600 Brutto. Und jetzt könnt ihr den armen Spieler weiter applaudieren was sie doch für grosse Typen sind. Manchmal glaube ich haben nicht nur die Spieler die Realität zur Wirklichkeit verloren, sondern auch manch ein Fan.
  • Kommentar von Christian Seisenbacher  (Christian Seisenbacher)
    Dafür gibt es nur ein Wort. SUPER
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Schöne Geste. Die Kicker werden trotzdem kaum am Hungertuch nagen.