Zum Inhalt springen

Header

Video
Ronaldos erste beiden Serie-A-Treffer
Aus Sport-Clip vom 16.09.2018.
abspielen
Inhalt

Costa mit übler Spuckattacke Ronaldo trifft endlich – und das gleich doppelt

Der Portugiese erzielt beim 2:1 von Juventus gegen Sassuolo beide Treffer – seine ersten im Dress der «Alten Dame».

Am 4. Spieltag hat es endlich geklappt: Cristiano Ronaldo hat seine ersten beiden Pflichtspiel-Treffer (50./65.) für Juventus erzielt. Beinahe wäre dem 33-Jährigen gar noch ein drittes Tor gelungen.

In der 75. Minute blieb die Pfeife des Schiedsrichters aber stumm, als der Portugiese im Strafraum zu Fall kam und sich lauthals beschwerte. Und 3 Minuten später setzte Ronaldo das Leder sträflich allein gelassen am Pfosten vorbei.

Costa verliert die Nerven

Einen Schönheitspreis gewinnt der neue Juve-Star mit beiden erzielten Treffern nicht. Beim ersten staubte Ronaldo nach einem missglückten Klärungsversuch der Gäste ab. Beim zweiten vollendete er einen Konter eiskalt, indem er den Ball in der langen Ecke versorgte.

In der 90. Minute gelang Sassuolo der Anschlusstreffer. Kurz danach verlor Douglas Costa die Nerven. Nach einem Ellbogenschlag gegen Federico di Francesco spuckte der Brasilianer seinem Gegenspieler hinterher ins Gesicht. Costa sah die Rote Karte und dürfte mit einem weiteren Nachspiel rechnen müssen.

Video
Juventus-Spieler Douglas Costa tickt komplett aus
Aus Sport-Clip vom 16.09.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ralph Dietrich  (Didi65)
    Fürs Foul würde ich Gelb geben, für den Ellbogenschlag Rot mit 3 Sperren, für den Zusätzlichen Kopfstoss nochmals 3 Sperren und fürs Spucken das ganze auf 10 Spiele aufrunden und Fr. 100000.– Busse. Zudem soll in Juve zu 100 Sozialstunden verknurren und ihm für die gesperrte Zeit den Lohn streichen. Von mir bekommt der Saugoof noch die Aufgabe 1000x «Mit meinem Verhalten bin ich kein Vorbild» an die Wandtafel zu schreiben.
  • Kommentar von Peter Hummel  (HD LÄPPLI)
    Die Einten beissen in die Ohren die anderen speutzen ins Gesicht. Alles Vorbilder für die Jungen, schade.
  • Kommentar von Fredy Gut  (Fredy Gut)
    Was sind denn das für manieren. Hochbezahlt, nehm ich mal an, aber charakterschwach vom feinsten. 5 spielsperren und eine busse von 5- 10000 franken. Dann lernen die das vielleicht
    1. Antwort von Peter Hummel  (HD LÄPPLI)
      Eher so ab 100000 alles andere ist aus dem Sparkässeli die ein Scheich bezahlt.