Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Dank Sieg gegen Los Angeles Frei mit den Sounders im Playoff-Final

Der Schweizer Keeper setzt sich mit Seattle im Halbfinal der Major League Soccer mit 3:1 gegen den Los Angeles FC durch.

Torhüter Stefan Frei und siene Teamkollegen feiern den Final-Einzug.
Legende: Geschafft Torhüter Stefan Frei und seine Teamkollegen feiern den Final-Einzug. Reuters

Seattle setzte sich im 1. Halbfinal auswärts gegen den Los Angeles FC nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 durch. Der Schweizer Stefan Frei im Tor der Gäste wurde nur von Eduard Atuesta (17.) bezwungen. Das Team aus dem US-Bundesstaat Washington schaffte dann aber noch die Wende. Matchwinner war der Peruaner Raul Ruidiaz, der zweimal traf.

Die Sounders stehen damit zum 3. Mal in den letzten 4 Jahren im Endspiel der Major League Soccer.

Nun gegen Toronto oder Atlanta

Im Final trifft Seattle am 10. November auf den Sieger des 2. Halbfinals zwischen dem Toronto FC und Atlanta United, den Meistern der letzten beiden Jahre. 2016 hatte Seattle den Titel gewonnen, 2017 unterlagen die Sounders im Final dem Toronto FC.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Matthias Schönenberger  (matthisch)
    Sollte Frei mit Seattle tatsächlich den Titel holen, könnte Petkovic überlegen, wenn auch nur als kleine Wertschätzung, ihn für ein Testspiel aufzubieten. Es gibt auf der TW-Position zwar sehr viele gute Optionen in Europa, aber der Titel in der MLS ist doch auch eine Leistung
    Ablehnen den Kommentar ablehnen