Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Die wichtigsten Transfers Deadline-Day: Eintracht tauscht Rebic gegen Silva

Ante Rebic wechselt zur AC Milan.
Legende: Nach Italien Ante Rebic wechselt zur AC Milan. Keystone

Rebic und Silva tauschen die Klubs

Der spektakuläre Stürmertausch zwischen Eintracht Frankfurt und der AC Milan ist perfekt. Die Eintracht bestätigte zweieinhalb Stunden nach Schliessung des Transferfensters die Verpflichtung des Portugiesen Andre Silva und den Abgang des Kroaten Ante Rebic. Demnach werden beide für 2 Jahre ausgeliehen. Weitere Vertragsdetails wurden nicht bekannt.

Icardi leihweise zu PSG

Paris St. Germain hat in Mauro Icardi noch den erhofften Offensivspieler verpflichtet. Der Klub von Trainer Thomas Tuchel leiht den 26 Jahre alten argentinischen Stürmer von Inter Mailand bis Saisonende aus und besitzt danach eine Kaufoption.

Schick von Rom zu RB Leipzig

Leipzig verstärkt sich mit Patrik Schick, dem 23-jährigen Nationalspieler Tschechiens. Der Bundesligist leiht den Stürmer von der AS Roma aus.

Mchitarjan und Kalinic zur Roma

Henrich Mchitarjan (von Arsenal London) und Nikola Kalinic (von Atletico Madrid) wechseln dafür zur AS Roma. Die Italiener leihen den Armenier und den Kroaten für ein Jahr aus.

Grifo wieder ein Freiburger

Der SC Freiburg holt Vincenzo Grifo zurück. Der 26-jährige Nationalspieler Italiens kommt von Hoffenheim in den Breisgau, wo er bereits von 2015 bis 2017 und als Leihspieler erneut in der vergangenen Rückrunde spielte.

Hertha holt sich Wolf von Dortmund

Hertha Berlin bedient sich beim Vizemeister Borussia Dortmund und verpflichtet auf Leihbasis Allrounder Marius Wolf.

Barças Rafinha leihweise zu Celta Vigo

Der FC Barcelona leiht Rafinha für eine Saison an den Liga-Konkurrenten Celta Vigo aus. Für den 26-jährigen Mittelfeldspieler werden rund 1,5 Millionen Euro Leihgebühr fällig. Vor seinem Wechsel hatte der brasilianisch-spanische Doppelstaatsbürger seinen Vertrag bei Barcelona noch bis in den Sommer 2021 verlängert.

Legende: Video Fussball: Supercup, Barcelona - Sevilla, 3:1 Rafinha abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus sportlive vom 11.08.2015.

Bittencourt wird Teamkollege von Lang

Michael Langs Werder Bremen leiht Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim aus. Der 25-Jährige wird zunächst für ein Jahr an der Weser auflaufen.

Schalke gibt Konopljanka ab

Jewgeni Konopljanka wechselt zurück in seine Heimat. Der Ukrainer verlässt Schalke 04 und schliesst sich für 3 Jahre Schachtar Donezk an.

Legende: Video Konopljanka mit Traumtor bei Krasnodar gegen Schalke abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.10.2016.

Hernandez verlässt West Ham

Javier «Chicharito» Hernandez schliesst sich dem FC Sevilla an. Beim spanischen Erstligisten unterschreibt der Stürmer einen Dreijahresvertrag. Zuletzt war er für West Ham in der Premier League aufgelaufen.

Napoli verpflichtet vertragslosen Llorente

Napoli sichert sich die Dienste von Fernando Llorente. Der Spanier stand zuletzt bei Tottenham unter Vertrag, dieser wurde im Sommer aber nicht verlängert. Bei der SSC soll Llorente einen Vertrag über 2 Jahre erhalten.

Keylor Navas
Legende: Neu bei PSG unter Vertrag Keylor Navas. Keystone

PSG und Real tauschen Goalies

Paris Saint-Germain stattet Keylor Navas (32) mit einem Vertrag über 4 Jahre aus. Der Torhüter kommt von Real Madrid. Den umgekehrten Weg geht Alphonse Aréola. Der 26-jährige Goalie wechselt für ein Jahr leihweise zu den Spaniern.

Monreal zurück nach Spanien

Arsenal-Verteidiger Nacho Monreal kehrt nach 6 Jahren bei den «Gunners» zurück in seine Heimat. Der 33-Jährige wechselt zu Real Sociedad. Für den Spanier sind «nur» rund 250'000 Euro Ablöse fällig.

Sendebezug: Abendbulletin auf Radio SRF 3, 02.09.2019, 22:05.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.