Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Drama im Topspiel in England VAR rettet Tottenham gegen Man City das Remis

Gabriel Jesus gelingt gegen Tottenham in der Nachspielzeit das vermeintliche 3:2. Doch der VAR hat etwas dagegen.

Gabriel Jesus nach dem aberkannten 3:2 für Man City.
Legende: Kann es nicht fassen Gabriel Jesus nach dem aberkannten 3:2 für Man City. Getty Images

Es lief die 92. Minute im Topspiel zwischen Man City und Tottenham, als Gabriel Jesus den Ball zum 3:2-Siegtreffer an allen Gegenspielern vorbei ins Tor zirkelte.

Doch der Jubel der «Citizens» erstickte im Keim. Grund: Der VAR. Aymeric Laporte soll den Ball mit dem Arm zu Jesus weitergeleitet haben.

Legende: Video Guardiola: «Es ist, wie es ist. Müssen es akzeptieren» (Engl.) abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.08.2019.

Zuvor hatten Raheem Sterling (20.) und Sergio Agüero (35.) Man City zweimal in Front gebracht. Tottenham glich durch Erik Lamela (23.) und Lucas Moura (56.) jeweils aus.

Mané und Aubameyang glänzen

Nach seinem Doppelpack im Supercup gegen Chelsea führte Sadio Mané die «Reds» auch gegen Southampton zum Sieg:

  • 45. Minute: Mané schlenzt den Ball in die weite Ecke zum Führungstor.
  • 71. Minute: Der 27-Jährige liefert die Vorlage für Roberto Firmino, der das 2:0 markiert.

Zu mehr als dem 1:2 durch Danny Ings (83.) reichte es Southampton nicht mehr.

Sadio Mané bejubelt seinen Treffer gegen Southampton mit seinen Mitspielern.
Legende: Führt Liverpool zum nächsten Sieg Sadio Mané (Mitte). imago images

Wie Mané für Liverpool glänzte Pierre-Emerick Aubameyang für Arsenal. Der Gabuner erzielte mit einem satten Abschluss das 2:1-Siegtor gegen Burnley (64.).

Pierre-Emerick Aubameyang
Legende: Jubelte standesgemäss mit einem Salto Pierre-Emerick Aubameyang. imago images

Granit Xhaka kam bei Arsenal verletzungsbedingt nicht zum Einsatz.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Suat Ulusoy  (SuatU)
    Ein "Déja Vu" für ManCity. Ähnliches ereignete sich ja letzte Saison im turbulenten Champions-League-Viertelfinale mit dem vermeintlichen 5:3. Hatte gestern Abend im Teletext gesehen, oh, ManCity hat doch noch das 3:2 erzielt und erst sehr viel später erfahren, dass das Tor annulliert wurde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen