Zum Inhalt springen

Header

Audio
Interview mit Christian Streich (ARD, Martin Thiel)
abspielen. Laufzeit 02:03 Minuten.
Inhalt

Eklat in den Schlusssekunden Abraham checkt Streich um – Freiburger Minisieg überschattet

Die Breisgauer gewinnen dank einem Tor von Nils Petersen 1:0. In der Nachspielzeit sehen zwei Spieler die rote Karte.

Der SC Freiburg sorgt in der Bundesliga weiter für Furore und ist auf den 4. Platz vorgerückt. Die Breisgauer siegten auch dank 45-minütiger Überzahl gegen Eintracht Frankfurt 1:0 und weisen damit wie Meister Bayern nach 11 Spielen 21 Punkte auf.

Wenn du mit 54 Jahren von einem jungen Büffel umgerannt wirst, kannst du dich nicht mehr halten.
Autor: Christian Streich

Das Siegtor erzielte Nils Petersen in der 77. Minute nach einer Hereingabe von Christian Günter. Zuvor hatte Gelson Fernandes kurz vor der Pause die gelb-rote Karte gesehen.

Freiburg-Captain David Abraham rammt Christian Streich.
Legende: Eklat in den Schlussminuten Frankfurt-Captain David Abraham rammt Christian Streich. imago images

Doppel-Rot in der Schlussphase

In der turbulenten Nachspielzeit sah auch noch Frankfurt-Captain David Abraham nach einem Rempler an Freiburg-Trainer Christian Streich die rote Karte. Im anschliessenden Gerangel griff der bereits ausgewechselte Vincenzo Grifo Abraham ins Gesicht und sah nach Konsultation des VAR ebenfalls Rot.

«Wenn du mit 54 Jahren von einem jungen Büffel umgerannt wirst, kannst du dich nicht mehr halten», nahm Streich die Aktion im Anschluss gegenüber Sky mit Humor. «Abraham ist ein extrem emotionaler Spieler und dann rennt er mich halt über den Haufen». Nach der Partie versöhnten sich Streich und Abraham.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.