Zum Inhalt springen

Header

Jubelnde Fans in Newcastle
Aus Sport-Clip vom 08.10.2021.
Inhalt

Ekstase und harsche Kritik Newcastles Übernahme sorgt für grosse Schlagzeilen

Die Fans von Newcastle träumen von neuem Glanz, Menschenrechtsorganisationen schlagen Alarm.

Newcastle-Fans, teilweise in Scheich-Kostüme gehüllt, schleuderten am Donnerstag vor dem St. James' Park freudetrunken Bierdosen durch die Luft und schwenkten saudische Fahnen.

Dabei ist es nicht etwa die Meisterschaft, die die Anhänger feierten, es war nur die Übernahme des Klubs durch ein Konsortium aus Saudi-Arabien, die für Ekstase sorgte – international aber Kritik auslöste.

Die Newscastle-Übernahme freut viele Anhänger.
Legende: Fans im Scheich-Look Die Newscastle-Übernahme freut viele Anhänger. imago images

Umgerechnet 350 Millionen Euro liess sich eine Investorengruppe, die massgeblich von einem saudischen Staatsfonds unter der Kontrolle des höchst umstrittenen Kronprinzen Mohammed bin Salman beeinflusst wird, den Deal kosten. Für Amnesty International der «Versuch der saudischen Behörden, ihre katastrophale Menschenrechtsbilanz mit Hilfe des Glanzes der Premier League zu verschleiern».

Die Warnungen vor «Sportswashing» im Spitzenfussball sind nicht neu. Es ist eine Strategie, die auch Abu Dhabi mit ManCity oder die katarischen Geldgeber mit PSG verfolgen. Fans und Verantwortliche der «Magpies» hoffen dagegen, dass mit neuem Geld aus den «Big 6» in England die «Big 7» werden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Nach PSG und ManCity ist Newcastle der dritte arabische Klub wo den Fussball in ein noch schlechteres Licht bringt.Wie kann ein echter Fussballfan das verstehen das nun ein Mehrfacher Mörder einen so alten Klub in England besitzt.Wieviele Waffen können die Engländer den Saudis wohl liefern,dafür das sie diesen Klub übernehmen konnten.Die FIFA macht’s vor und der europäische Schwachsinn zieht nach.Diese arabischen Staaten beherrschen den Weltfussball und die Marionette FIFA-Infantino zieht mit!
  • Kommentar von Leon Lamotte  (leonardo06)
    Erschreckend wie sich Tausende von Fans für einen Korrupten Mörder erfreuen
  • Kommentar von Julius Stern  (Stimme der Vernunft)
    Kleine Ergänzungen am Rande:
    Newcastle United war einer der ersten Vereine, der frei nach Motto "Geld bringt Siege" funktioniert hat (oder eben nicht).
    Die Fans sind sich also gewöhnt, dass ein Mäzene Geld verlocht.
    Ausserdem ist es recht bekannt, dass der jetzige Besitzer den Verein bereits vor 3 Jahren verkaufen wollte. Schade, dass ein weiterer Oligarch meint, dass sein neues Spielzeug ihm Genugtuung bringen wird. Schade um den Traditionsverein.