Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video 3 Bundesliga-Schweizer, 3 Premieren abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.08.2019.
Inhalt

Embolo trifft für Gladbach Trotz Vargas-Tor: Union trotzt Augsburg Punkt ab

  • Ruben Vargas erzielt in der 2. Runde der Bundesliga bei Augsburgs 1:1 über Union Berlin seinen ersten Treffer im deutschen Oberhaus.
  • Gladbachs Schweizer Quartett kommt bei Mainz auch dank einem Tor von Breel Embolo zu einem 3:1-Sieg.
  • Bayern schlägt Schalke dank einem Dreierpack von Robert Lewandowski 3:0.

Ruben Vargas hat bei seinem zweiten Einsatz in der Bundesliga für Augsburg ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Erst sah der Schweizer Junioren-Internationale die gelbe Karte (45.). Dann schoss er das Team von Trainer Martin Schmidt gegen Aufsteiger Union Berlin in Führung (59.). Den finalen 1:1-Ausgleich durch Sebastian Andersson (80.) erlebte Vargas nicht mehr direkt vor Ort mit. Er hatte nach 66 Minuten verletzt ausgewechselt werden müssen.

Fussballspieler
Legende: Da war seine Welt noch in Ordnung Ruben Vargas drückt den Ball zum 1:0 über die Linie. Keystone

Ebenfalls Zeuge des jeweils ersten Bundesliga-Tors und -Punktes von Urs Fischers «Eisernen» wurde Stephan Lichtsteiner. Der ehemalige Nati-Captain gab bei Augsburg ein fehleranfälliges Debüt als Rechtsverteidiger. In der 73. Minute zwang er seinen Keeper zu einer Glanzparade. «Ich muss mich noch besser ins Team einleben», gab sich Lichtsteiner nach dem Spiel selbstkritisch.

Bayern: «Lewa»-Hattrick und Coutinho-Debüt

Nach dem Unentschieden zum Auftakt fuhren die Bayern den ersten Dreier ein. Beim 3:0 gegen Schalke 04 erzielte Robert Lewandowski alle Treffer – erst vom Penaltypunkt (20.), dann per herrlichem Freistoss (50.) und schliesslich aus dem Spiel heraus (75.). Für einen erhöhten Glamour-Faktor sorgten beim Rekordmeister die Einwechslungen der Neuzugänge Philippe Coutinho und Ivan Perisic (beide 57.).

So lief es den anderen Schweizern in der Bundesliga:

  • Breel Embolo (nach 63 Minuten eingewechselt) netzte erstmals für Gladbach ein. Der Neuzugang von Schalke machte beim 3:1-Sieg über Mainz mit dem letzten Treffer der Partie den Deckel drauf. Mit Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria (alle Gladbach) und Edimilson Fernandes (Mainz) kamen 4 weitere Schweizer zum Einsatz. Michael Lang stand nicht im Aufgebot der «Fohlen».
  • Einen verrückten 3:2-Erfolg Hoffenheims über Werder Bremen verpasste Steven Zuber. Er fehlte den Kraichgauern wegen einer Fussprellung. Zum Matchwinner avancierte Siegtorschütze Pavel Kaderabek (87.).

Neben Dortmund halten Leverkusen und überraschenderweise Freiburg beim Punktemaximum. Bayer feierte einen problemlosen 3:1-Sieg über Düsseldorf, die Freiburger gewannen beim noch punktelosen Aufsteiger Paderborn ebenfalls 3:1.

Sendebezug: SRF 3, Nachmittagsbulletin, 24.8.2019, 17 Uhr