Zum Inhalt springen

Header

Video
Spitalpersonal rührt Klopp zu Tränen
Aus Sport-Clip vom 28.03.2020.
abspielen
Inhalt

Emotionaler Liverpool-Coach Klopp zu Tränen gerührt

Der Einsatz der vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus sorgt beim Trainer des FC Liverpool für Emotionen.

Als Jürgen Klopp ein Video von Mitarbeitern aus dem englischen Gesundheitswesen gesehen hat, die vor der Intensivstation die Liverpool-Hymne «You'll never walk alone» singen, habe er «sofort angefangen zu weinen», sagte der Teammanager der «Reds» in einem Interview auf der Klub-Homepage.

Der Einsatz der Pflegerinnen und Pfleger sei «unglaublich», betonte Klopp: «Sie bringen sich in Gefahr, um den Kranken zu helfen. Ich könnte sie nicht mehr bewundern. Mein Englisch ist nicht gut genug, um das auszudrücken. Es ist aussergewöhnlich, grossartig.»

Hoffnung auf Fortsetzung der Saison

Klopp wünscht sich «nichts sehnlicher», als dass die bis 30. April ausgesetzte Saison in der englischen Premier League wieder aufgenommen wird. «Ich kann es nicht erwarten», sagte der Trainer des designierten englischen Meisters. «Aber auch ich muss diszipliniert sein. Und je disziplinierter wir jetzt sind, desto früher bekommen wir Schritt für Schritt unser Leben zurück. Eine andere Lösung gibt es nicht.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Georg Britt  (Georg4)
    In allen Belangen Weltklasse!
    YNWA
  • Kommentar von Stefan Ehrler  (Stiefel64)
    Man kann über den Klopp ja geteilter Meinung sein, aber der Mann hat und zeigt Charakter. Hat Herzblut und Emotionen und das macht ihn, für mich sympathisch. Er ist eine Bereicherung für die Fussballwelt.