Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ende der Ära «Robbery» Auch Ribéry verlässt die Bayern

Bei Bayern München geht eine Ära zu Ende: Nach Arjen Robben wird auch Franck Ribéry den Rekordmeister verlassen.

Franck Ribéry wird Bayern München Ende Saison verlassen.
Legende: Abschied nach 12 Jahren Franck Ribéry wird Bayern München Ende Saison verlassen. imago images

Der französische Ex-Nationalspieler Franck Ribéry hat offiziell bekannt gegeben, dass er seinen Vertrag bei Bayern München nicht verlängern wird. Vor Ribéry hatte bereits Arjen Robben, der «Zwilling» auf dem rechten Flügel, seinen Abgang aus der Bayern-Metropole verkündet.

Abschiedsspiel für «Robbery»

«Zu Bayern zu kommen war ein Traum für mich», sagte Ribéry: «Man hat mich in meinem Leben und meiner Karriere nie fallenlassen, das werde ich nie vergessen.» Es sei «Wahnsinn, dass ich 12 Jahre hier war», der Abschied falle ihm schwer.

Arjen Robben und Frank Ribéry haben das Bayern-Spiel über viele Jahre geprägt.
Legende: Langjährige Flügelzange Arjen Robben und Frank Ribéry haben das Bayern-Spiel über viele Jahre geprägt. imago images

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kündigte an, 2020 ein Abschiedsspiel für «Robbery» zu veranstalten. «Der FC Bayern hat beiden sehr viel zu verdanken», so Rummenigge.

Zukunft noch offen

Wie es mit der Karriere von Ribéry weitergeht, ist noch unklar. Er habe noch keinen richtigen Plan, meinte er. Spekuliert wird über einen Wechsel zu Galatasaray Istanbul oder nach Katar.

Auch Robben hatte am Samstag nach seinem Comeback in der Partie gegen Hannover angekündigt, dass er seine Karriere noch fortsetzen möchte.

Legende: Video Ribérys letztes CL-Tor für die Bayern abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.05.2019.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.