Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inka Grings
Legende: Premiere an der Seitenlinie Inka Grings (hier in ihrer Funktion als Trainerin des Frauenteams von Duisburg 2017) Imago
Inhalt

Erste Trainerin in der 4. Liga Inka Grings schreibt Geschichte

Als erste Frau wird die frühere FCZ-Spielerin ein Männerteam aus den obersten 4 deutschen Ligen trainieren.

Der SV Straelen aus der Regionalliga West wird künftig von Inka Grings gecoacht. Die 40-Jährige wird damit die erste Trainerin eines Männerteams in der vierthöchsten deutschen Liga. Bislang hielt Imke Wübbenhorst (Trainerin des Fünftligisten Cloppenburg) den «Rekord» inne.

Die 96-fache Nationalspielerin und zweifache Europameisterin soll den Aufsteiger als Doppelspitze mit Thomas Drotboom vor dem Wiederabstieg bewahren. Grings war in ihrer Aktivkarriere Rekordtorschützin der Frauen-Bundesliga. Von 2011 bis 2013 spielte sie beim FC Zürich.

Sie spricht den rauen Ton der Fussballer. Sie lässt sich von den Jungs nicht ins Bockshorn jagen.
Autor: Präsident Hermann Tecklenburgüber Inka Grings

Enge Beziehung zu Voss-Tecklenburg

Der SV Straelen aus der Stadt nahe der niederländischen Grenze wird von Hermann Tecklenburg präsidiert, dem Mann der früheren Schweizer und aktuellen deutschen Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Voss-Tecklenburg, die in Straelen lebt, amtierte kurzzeitig selbst als Assistenzcoach des damaligen Oberligisten. Straelen hat eine Kooperation mit Bundesligist Fortuna Düsseldorf, wo Voss-Tecklenburg im Aufsichtsrat sitzt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.