Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ex-Liverpool-Keeper packt aus Karius: «Beleidigungen sind und waren weit unter der Gürtellinie»

Nach seinen Patzern im Champions-League-Final 2018 musste Loris Karius viel Spott über sich ergehen lassen. Dafür fehlt ihm jedes Verständnis.

Loris Karius.
Legende: Loris Karius lässt die Beleidigungen nicht mehr auf sich sitzen. imago images

Der 26. Mai 2018 weckt bei Loris Karius unschöne Erinnerungen. Der deutsche Keeper verlor damals mit Liverpool den Champions-League-Final gegen Real Madrid mit 1:3 – auch wegen 2 herben Patzern von Karius.

Viel Spott und Häme

Die Fehler sollten auch für ihn persönlich folgenschwer sein. Karius kriegt bis heute Beleidigungen ab. Dabei sei bei ihm nach dem Spiel eine Hirnerschütterung festgestellt worden, die sein räumliches Sehen eingeschränkt hätte, erzählt der 26-Jährige in der Sport Bild.

Wenn die Leute persönlich an mir vorbeigehen, bekommen sie den Mund nicht auf.
Autor: Loris Karius

«Ich habe es nie als Ausrede genutzt. Aber wenn sich Leute darüber lustig machen, dass sich jemand schwer am Kopf verletzt hat, fehlt mir jedes Verständnis», so Karius. Oft seien die Beleidigungen weit unter der Gürtellinie.

Anonymität ein Problem

Er habe sogar Morddrohungen erhalten von Personen mit anonymen Profilen auf Social Media. Diese kann Karius nicht ernst nehmen. «Wenn die Leute persönlich an mir vorbeigehen, bekommen sie den Mund nicht auf», erklärt der Torhüter, der mittlerweile bei Besiktas Istanbul spielt.

Video
Archiv: Karius-Patzer verhelfen Real Madrid 2018 zum CL-Triumph
Aus Sport-Clip vom 26.05.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Ebischer  (RO.Ebi)
    Wie schon oft im Fussball wird der Übeltäter nicht zur Rechenschaft gezogen. Trotzdem wird im Fussball immer für Fairness und no rasicm gworben.. unverständlich.
  • Kommentar von yannick schmid  (yannickfcsg)
    Ja die Hirnerschütterung entschuldigt die Fehler im Finale teilweise. Und an all den Fehlern bei Besiktas sind die Flutlichter schuld, die ihn angeblich blenden. Karius ist ein schlechter Torwart. Punkt.
  • Kommentar von Roberto Collini  (Rob Collini)
    Wer das Spiel gesehen hat, wird sich erinnern, dass Sergio Ramos, der Mozart der versteckten Unsportlichkeit, für die Gehirnerschütterung des gegnerischen Torwarts verantwortlich war. Vielleicht wäre er ein besserer Adressat für diese Schmähungen.