Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

FA-Cup-Final im Wembley Citys historisches Triple? Oder Watford mit Titelpremiere?

Am Samstag spielen Watford und Manchester City um den FA Cup – die Affiche klingt wie David gegen Goliath.

Gracia links und Guardiola rechts in der Fotomontage mit dem FA Cup und dem Stadionbogen von Wembley
Legende: Zwei spanische Trainer kämpfen um den FA Cup Javi Gracia (links) vom FC Watford und Pep Guardiola von Manchester City. Getty Images

FC Watford gegen Manchester City – so lautet die Affiche am Samstag im FA-Cup-Final. Ein Sieg Watfords wäre eine Sensation.

Watford ist ein noch titelloser Mittelfeldklub; Manchester City ein Milliardenunternehmen, eine globale Marke mit (bisher vergeblichen) Champions-League-Ambitionen. Die letzten 10 Spiele zwischen den beiden Klubs gewann allesamt City.

Historisches nationales Triple für City?

Mit einem Sieg am Samstag würde Manchester City zum ersten Klub in der Geschichte, dem das rein englische Triple gelingt. Den Ligacup und den Meistertitel haben sich die «Himmelblauen» schon gesichert.

Watfords Krönung nach 138 Jahren?

Je nach Lesart zeugt der Finaleinzug Watfords entweder von einer gewissen Romantik der Cupwettbewerbe oder von der schwindenden Relevanz des FA Cups für die Grossklubs, welche sich mehr auf die Premier League und die Champions League konzentrieren, die finanziell einträglicher sind.

Für Watford hätte der FA-Cup-Sieg einen einzigartigen Stellenwert. Es wäre der erste Titel der 138-jährigen Klubgeschichte.

Schiesst City den Stadtrivalen in die Europa League?

Manchester United würde von einem FA-Cup-Triumph des Stadtrivalen profitieren. Gewinnt City gegen Watford, stehen die Red Devils direkt in der Gruppenphase der Europa League. Bei einer Watford-Überraschung müsste der Premier-League-Sechste drei Qualifikationsrunden absolvieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.