Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Top-Ligen Barcelona zieht mit viel Glück und Drama in den Copa-Final ein

Fussballspieler jubeln
Legende: Später Jubel Martin Braithwaites (M.) Treffer in der 95. Minute bedeutet Barcelonas Einzug in den Final der Copa del Rey. Keystone

Spanien: Barcelonas Wende in der Copa

Barcelona hat mit Glück den Final der Copa del Rey erreicht. Die Katalanen gewannen das Halbfinal-Rückspiel gegen Sevilla mit 3:0 n.V. Das Hinspiel war noch 0:2 verloren gegangen. Gerard Piqué rettete Barça auf den letzten Drücker (90.+4) mit dem 2:0 in die Verlängerung. Martin Braithwaite (95.) traf zum Endstand. Ousmane Dembélé hatte Barcelona in Führung (12.) gebracht. Marc-André ter Stegen parierte zudem einen Penalty von Ocampos (73.). Nach Gelb-Rot gegen Sevillas Fernando (92.) flog bei den Gästen auch noch Luuk de Jong mit Rot vom Platz (103.). Im zweiten Halbfinal stehen sich Athletic Bilbao und UD Levante gegenüber. Bei Barcelona kehrt nach dem Wirbel um eine Razzia im Club zumindest auf sportlicher Ebene etwas Ruhe ein.

Video
Razzia beim FC Barcelona
Aus sportflash vom 01.03.2021.
abspielen

Italien: Milan wendet Heimniederlage ab

Mit einem von Goalgetter Franck Kessie zum 1:1 verwerteten Handspenalty in der 97. Minute verhindert Milan in der 25. Runde der Serie A eine Heimniederlage gegen Udinese. Der Rückstand auf den führenden Rivalen Inter Mailand beträgt 3 Punkte bei einem Spiel mehr. Inter trägt seine Partie der 25. Runde am Donnerstag auswärts gegen Parma aus.

England: ManUnited kann wieder nicht gewinnen

Manchester United kommt in der Meisterschaft weiterhin nur langsam vom Fleck. Nach dem 0:0 bei Crystal Palace beträgt der Rückstand auf Leader Manchester City 14 Punkte. Das Team von Ole Gunnar Solskjaer konnte von den letzten 8 Ligaspielen nur deren 2 gewinnen. In den letzten 3 Pflichtspielen blieben die «Red Devils» jeweils ohne Tor. Auch das drittklassierte Leicester kam bei Burnley nicht über ein 1:1 hinaus.

SRF zwei, sportflash, 1.3.2021, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Raphael Martins  (Faffinho)
    De Jong wurde nach seiner Auswechslung mit Rot bestraft. In diesem Sinne ist er nicht vom Platz geflogen ;)
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wie man hier von Glück schreibt, ist eine Frechheit. Sevilla sah 60. Min! lang kein Land.
    Ball von Messi auf der Linie gerettet. Der eingesprungene Alba- Lattentreffer!
    Es ist ganz anders rum, Sevilla hatte wahnsinnig viel Glück, hiess es nicht zur Pause 3:0/4:0!
    Es war nur eine Frage der Zeit, bis das 2:0 fallen musste.Ausser dem Penalty kam nichts von Fc Sevilla.

    Dieses Barca gefällt doch sehr,vor allem Griezmann ist richtig in Spiellaune!
    Die Handschrift von Koeman ist klar erkennbar
    1. Antwort von Eric Günzburger  (gueric12)
      Endlich mal eine positive Einschätzung von Barça. Ich kann das ewige Gejammer schon gar nicht mehr hören. Auch wenn noch viel zu tun ist bis zum „alten“ Glanz Jetzt noch auf ein kleines Wunder gegen PSG hoffen☺️☺️
  • Kommentar von Ralph Wucher  (rawuch)
    Der Sieg von Barca war mehr als verdient. Sevilla bis auf den Penalty kaum gefährlich, Barcelona hätte in der regulären Spielzeit gut 4 - 5 Tore schiessen können, bzw. hatte auch viel Pech. Der Titel suggeriert aber, als hätten sie den Finaleinzug nur dank Glück erreicht.
    1. Antwort von Galvin Schmit  (Galschmit)
      Schauen Sie sich mal den gesamten Cup von Barcelona an: In der 1. Runde erst in der Verlängerung gegen einen unterklassigen Verein gewonnen. Dann ein 0:1 Rückstand spät gedreht. Im Viertelfinal sogar erst in der 92. Minute den Ausgleichstreffer zur Verlängerung erzielt und nun, wo es Hin- und Rückspiel gibt verlieren sie den ersten Match verdient und kommen dann dank einem Tor in der 94. Minute noch weiter...
    2. Antwort von Christoph Wyss  (Whitee)
      Wenn man in der 94 Minute die Verlängerung erreicht war viel Glück im Spiel. Egal wieviele Chance man vorher hatte!