Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Arsenal blamiert sich im FA Cup – Juventus dreht Partie bei Roma

Lewis Grabban schiesst
Legende: Bernd Leno ist chancenlos Lewis Grabban entscheidet die Partie zugunsten von «Forest». imago images

England: Arsenal scheitert an Zweitligisten

In Abwesenheit der corona-positiv getesteten Granit Xhaka und Folarin Balogun muss sich Arsenal bereits früh aus dem FA Cup verabschieden. Beim Zweitligisten Nottingham Forest sorgte Lewis Grabban mit seinem goldenen Treffer in der 83. Minute für den Unterschied. Für Arsenal, das den Wettbewerb zuletzt 2020 gewonnen und sich in der Liga bis auf Rang 4 hochgearbeitet hatte, ist es eine unerwartete Enttäuschung, zumal Trainer Mikel Arteta zahlreiche Stammkräfte einsetzte.

Italien: Juventus' grosse Aufholjagd – Atalanta mit Kantersieg

Vom 1:3 zum 4:3 in 7 Minuten: Juventus Turin hat auswärts bei der AS Roma grosse Moral bewiesen. Die Norditaliener lagen nach 70 Minuten mit zwei Toren zurück, wendeten die Partie mit einer Triplette in der Schlussphase aber noch zu einem 4:3-Erfolg. Kurz darauf sah Matthijs de Ligt noch Gelb-Rot, doch Juventus brachte den spektakulären Sieg über die Zeit. Nach der corona-bedingten Spielverschiebung am vergangenen Donnerstag war Atalanta Bergamo am Sonntag in die Rückrunde der Serie A gestartet. Ohne den gesperrten Remo Freuler gewannen die Bergamasken bei Udinese dank je drei Toren pro Halbzeit 6:2 und hielten somit als Vierte den Anschluss an die Spitzengruppe. Auch das drittplatzierte Napoli kam zum ersten Sieg im neuen Jahr. Die Süditaliener schlugen Sampdoria Genua 1:0.

Deutschland: Köln weiter auf Europacup-Kurs – «Wölfe» im Tief

Der 1. FC Köln bleibt in der Bundesliga auf Kurs für einen Europacupplatz. Die Kölner gewannen am Sonntag 3:1 bei Hertha Berlin und rücken in der Tabelle auf Rang 6 vor. Anthony Modeste, Ondrej Duda und Jan Thielmann schossen die Tore für das Team von Steffen Baumgart, das nun dreimal in Folge gewonnen hat. Wolfsburg verlor hingegen die 6. Ligapartie in Folge. Der VfL, bei dem Renato Steffen nach 61 Minuten eingewechselt wurde und Gelb sah, während Kevin Mbabu und Admir Mehmedi nicht zum Einsatz kamen, unterlag Bochum 0:1. Den goldenen Treffer erzielte Milos Pantovic in der 65. Minute.

Audio
Arnold: «Super ist es nicht, ne?» (ARD, A.Kramer)
01:18 min
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.

Frankreich: PSG nur mit Remis in Lyon

Olympique Lyon hat Paris Saint-Germain in der 20. Runde der französischen Meisterschaft mit einem 1:1 einen Punkt abgetrotzt. Die Gastgeber, bei denen Xherdan Shaqiri von der Bank aus zuschauen musste, gingen mit der ersten guten Chance durch Lucas Paqueta (8.) in Führung. PSG tat sich trotz drückender Überlegenheit lange schwer, zu guten Chancen zu kommen. Erst nach 76 Minuten gelang dem eingewechselten Thilo Kehrer der Ausgleich. Die Pariser, die die Tabelle mit 11 Punkten Vorsprung vor Nizza anführen, mussten ohne Lionel Messi, Neymar und Angel di Maria auskommen.


SRF zwei, sportpanorama, 9.1.22, 18 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen